Küchentisch statt Credit Suisse - Kryptohändler bereuen es nicht

·Lesedauer: 3 Min.

(Bloomberg) -- Drei Jahre Credit Suisse sind genug, sagten sich Derivate-Händler Kyle Davies und Su Zhu 2012 und starteten am Küchentisch ihrer Wohngemeinschaft den Devisenfonds Three Arrows Capital. “Das war ein sehr ineffizienter Markt, damit haben wir begonnen ”, erinnert sich Davies.

Dem Erfolg in ihrem Appartement in San Francisco folgte die Einstellung von 35 Mitarbeitern. Ihr Handelsvolumen schwoll auf 5% bis 10% des lokalen Volumens in Devisen aus Schwellenländern an. Als “größere und bessere Firmen als wir” in das Segment drängten, diversifizierte Three Arrows in Aktien und Digitalwährungen, um sich 2018 schließlich ganz auf Bitcoin & Co zu konzentrieren.

Inzwischen verfügt das Investmenthaus über ein Milliarden Dollar schweres Krypto-Portfolio und gehört damit zu den größten Akteuren im Segment. Die jüngsten Verwerfungen sehen die Mittdreißiger gelassen. “30% unter den Hochs, das ist nun wirklich nicht viel”, sagt Davies, der schon viele Volatilitätsspitzen gesehen hat. “Ich glaube nicht, dass das wirklich jemanden verschreckt hat.”

Die Preisspitzen, die dem jüngsten Krypto-Crash vorausgegangen waren, haben das Interesse am Markt enorm erhöht, bei Day-Tradern ebenso wie bei Bankern, wie es Davies und Zhu einmal waren. CNBC berichtete diesen Monat, dass der Chef des Handelsbereichs Schwellenländer bei Goldman Sachs Group Inc. seinem Arbeitgeber in London den Rücken gekehrt hat - Aziz McMahon hat dank privatem Kryptohandel ausgesorgt.

Wie reich Davies und Zhu mit ihren 34 Jahren inzwischen sind, wollen sie nicht sagen. Angesichts der sozialen Verwerfungen, die das Krypto-Boomjahr 2020 für die Masse der Menschheit angesichts der Corona-Krise brachte, empfehlen sie dasselbe auch anderen, die im Kryptosektor reich geworden sind.

In einer Pflichtmitteilung im Januar berichtete Three Arrows einen 5,6%-Anteil am 22 Milliarden Dollar schweren Grayscale Bitcoin Trust, den Barry Silbert für Kryptoinvestments gegründet hat. Die Beteiligung macht Three Arrows zum größten Anteilseigner des Fonds. Im April könnte ihr Wert bei mehr als 2 Milliarden Dollar gelegen haben.

Seither haben die Anteile am Bitcoin Trust 43% verloren, nachdem Tesla Inc seine Autos nun doch nicht mehr gegen Bitcoin verkaufen will. Elon Musk hatte den “rapide steigenden Einsatz fossiler Energien” bei der Herstellung der Digitalwährung angeprangert. Davies geht allerdings nicht davon aus, dass diesbezügliche Bedenken für den Sektor insgesamt angebracht sind.

“Es gibt viele Kryptowährungen, die auf Proof-of-Stake basieren und damit sehr wenig Strom verbrauchen, wenn überhaupt”, so Davies. “Das ist die Richtung, in die sich Krypto bewegt.”

Beim diesem Ansatz richtet sich die Validierung der Transaktionen im digitalen Kassenbuch nach der Größe der Positionen, die dabei agierenden Nutzer haben. Das vom Krypto-Pionier Bitcoin angewandte Proof-of-Work-Verfahren beruht dagegen auf komplexen mathematischen Problemen, deren Lösung dem Hersteller eine Menge Rechenleistung abverlangt mit entsprechendem Stromverbrauch.

Derzeit setzt der Fonds voll auf die zweitgrößte Kryptowährung. “Der gerade beste Weg, Bitcoin zu schlagen? Ganz einfach, Ethereum besitzen. Das ist mein ultimatives Ziel, Bitcoin zu übertrumpfen.” In diesem Jahr hat $ETH in Dollar betrachtet 245% zugelegt. Für Bitcoin ging es 29% nach oben.

Überschrift des Artikels im Original:Ex-Credit Suisse Traders Amass Billions of Dollars of Crypto (2)

More stories like this are available on bloomberg.com

Subscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.

©2021 Bloomberg L.P.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.