"Körper hat genug": Olympiasiegerin wirft nach 4 OPs hin

"Körper hat genug": Olympiasiegerin wirft nach 4 OPs hin
"Körper hat genug": Olympiasiegerin wirft nach 4 OPs hin

Rio-Olympiasiegerin Monica Puig hat ihre Tennis-Karriere mit nur 28 Jahren beendet.

Das verkündete die Puerto-Ricanerin, die 2016 im Finale gegen Angelique Kerber ihrem Land die erste Goldmedaille überhaupt beschert hatte, am Montag bei Instagram.

„Nach drei schweren Jahren mit Verletzungen und vier Operationen hat mein Körper genug“, schrieb Puig. (NEWS: Alles zur WTA)

"In den vergangenen 28 Jahren meines Lebens hat mir Tennis alles bedeutet", schrieb Puig weiter: "Es hat mir einige der aufregendsten und denkwürdigsten Erlebnisse beschert. Aber manchmal gehen die guten Dinge zu Ende. Heute gebe ich meinen Rücktritt vom Tennissport bekannt."

Wenige Wochen nach ihrem Olympiasieg hatte Puig mit Weltranglistenrang 27 ihre beste Platzierung erreicht.

Zuletzt war sie jedoch auf Platz 1171 zurückgefallen, nachdem sie seit Oktober 2019 keine Partie mehr auf der Tour gewonnen hatte. (SERVICE: WTA-Weltrangliste)

Ihr letztes Spiel hatte Puig Anfang Mai absolviert, als sie in der ersten Runde von Saint Malo verletzungsbedingt aufgeben musste.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.