Mit Köpke! Das ist Klinsmanns neuer Stab bei Hertha

Sportinformationsdienst

Bundestorwarttrainer Andreas Köpke hat vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) bis Jahresende die vorübergehende und befristete Freigabe für ein Engagement als Assistenzcoach des neuen Cheftrainers Jürgen Klinsmann bei Bundesligist Hertha BSC erhalten.

Zum Jahresbeginn 2020 soll Köpke, der 57 Jahre alte Weltmeister von 1990, wieder seine Tätigkeit für die Nationalmannschaft fortsetzen. Der Vertrag von Köpke beim Verband läuft bis 2022.


Löw freut sich über Klinsmann-Job 

"Das ist eine Nachricht, die auch ich nicht unbedingt erwartet hatte, aber Jürgen ist immer für Überraschungen gut", sagte Bundestrainer Joachim Löw, "mich freut, dass ein solcher Hochkaräter zurück in die Bundesliga kehrt und sein Wissen damit auch wieder im deutschen Fußball einbringt."

Dass ihn Köpke gerade in der Startphase unterstütze, "ist für uns alle selbstverständlich", so Löw.

Jetzt das aktuelle Trikot von Hertha BSC bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE 

Oliver Bierhoff, Direktor Nationalmannschaften und Akademie, ergänzte: "Hertha BSC befindet sich derzeit in einer besonderen Situation. Jeder weiß um unsere Verbundenheit mit Jürgen Klinsmann. Ich finde es großartig, dass Andy einspringt, das zeugt von seinem Charakter. Ab Januar wird er sich gemeinsam mit Jogi, Marcus Sorg und mir wieder voll auf die Nationalmannschaft konzentrieren."


Klinsmann stellt Team vor

Der ehemalige Bundesliga-Coach Alexander Nouri und dessen Ex-Assistenten Markus Feldhoff werden Klinsmann als Co-Trainer unterstützen, dazu kommt Fitness-Experte Werner Leuthardt. "Als Performance-Manager wird Arne Friedrich dabei sein. Er wird ein offenes Ohr haben für die Spieler und auch bei der Karriereplanung helfen", sagte Klinsmann bei seiner Vorstellung.