Könnte die Nintendo-Aktie das nächste Walt Disney werden?

·Lesedauer: 2 Min.

Besitzen die Nintendo-Aktie (WKN: 864009) und Walt Disney (WKN: 855686) irgendwelche Gemeinsamkeiten? Vielleicht ein bisschen in den Augen so mancher Verbraucher. Immerhin geht es darum, Menschen und Verbraucher zu unterhalten. Freizeitparks, Content und Streaming und Videospiele besitzen zumindest eine ähnliche Ausrichtung.

Womöglich sind die Gemeinsamkeiten zwischen der Nintendo-Aktie und Walt Disney jedoch noch größer. Ein US-Fool hat jetzt jedenfalls bemerkenswerte Parallelen gezogen, die ich heute gerne aufgreifen möchte. Vielleicht auch noch ein bisschen erweitern. Es könnte sich zeigen, dass sich das Kerngeschäft in Zukunft um eine etwas weniger zyklische Komponente erweitert.

Nintendo-Aktie: Parallelen zu Walt Disney?

Wie wir mit Blick auf die Nintendo-Aktie jedenfalls erkennen können, gibt es einen womöglich bedeutenden Wechsel im Rahmen der Konzernstrategie, beziehungsweise eine Erweiterung, die bislang noch weitgehend unbeachtet ist. Das Management des japanischen Videospieleherstellers expandiert schließlich in Freizeitparks. Eine Domäne, in der auch Walt Disney prominent vertreten ist.

Ein erster Freizeitpark mit Super Mario und den anderen Klassikern ist bereits in Japan eröffnet. Weitere sollen außerdem in Orlando, den Hollywood Studios und Singapur folgen. Das zeigt, dass der Unterhaltungsfaktor möglicherweise noch gesteigert werden kann und es eine defensivere Neuausrichtung gibt. Wie anziehend Freizeitparks ohne Zeiten von COVID-19 sind, zeigt Walt Disney regelmäßig. Beispielsweise im Jahr 2019, wo 26 Mrd. US-Dollar an Umsatz in diesem Segment generiert werden konnten.

Alleine das könnte für einen Vergleich ausreichend sein. Wobei auch das Management hinter der Nintendo-Aktie erste Schritte in digitalere Konsumerlebnisse geht. Mit Switch Online hat der Videospiele-Kultkonzern ein Streaming-Abonnement gelauncht, das zunächst vornehmlich auf alten Content und die Klassiker setzt. Ein Format, das zukünftig noch ausgebaut werden könnte und definitiv Potenzial besitzt. Eine Parallele zu Walt Disney mit der Neuausrichtung auf Streaming und dem Dienst Disney+ könnte auch hier erkennbar sein. Wobei der jeweilige Content natürlich verschieden ist.

Womöglich sollten Foolishe Investoren solche ersten Schritte daher würdigen. Hinter der Nintendo-Aktie steckt inzwischen schließlich nicht mehr bloß der eigentlich nur zyklische Videospielehersteller.

Eine interessante Perspektive!

Wenn das Management hinter der Nintendo-Aktie diese Wachstumstreiber weiter ausbaut, könnte ein Vergleich mit der Aktie von Walt Disney möglicherweise zielführend sein. Wobei der momentane Erfolg natürlich noch von den Konsolen, Videospielen und im Moment von der Switch abhängig ist.

Trotzdem: Auch die Japaner befinden sich in einem Wandel. In einem interessanten, wohlgemerkt. Hier könnte sich langfristig orientiert ein solides Wachstumspotenzial zeigen. Oder aber eine defensivere Konzernausrichtung mit wiederkehrenden beziehungsweise nicht-zyklischen Umsätzen, die aus den Freizeitparks resultieren und dem Gesamtkonzern etwas mehr defensive Klasse verleihen könnten.

Der Artikel Könnte die Nintendo-Aktie das nächste Walt Disney werden? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Walt Disney. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Walt Disney und empfiehlt Nintendo.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.