Können Zebras den Vormarsch fortsetzen?

·Lesedauer: 1 Min.
Können Zebras den Vormarsch fortsetzen?
Können Zebras den Vormarsch fortsetzen?

Die Zebras wollen mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge gegen den TSV 1860 München punkten. Letzte Woche gewann der MSV Duisburg gegen den FC Viktoria 1889 Berlin mit 1:0. Somit belegt Duisburg mit 41 Punkten den 15. Tabellenplatz. Am letzten Spieltag kassierte 1860 die neunte Saisonniederlage gegen den VfL Osnabrück. Ein Tor machte im Hinspiel den entscheidenden Unterschied. Der TSV 1860 München siegte mit 3:2.

Kurz vor dem Ende des Fußballjahres rangieren die Zebras knapp im gesicherten Bereich. In der Verteidigung des Heimteams stimmt es ganz und gar nicht: 62 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Die Bilanz von Duisburg nach 34 Begegnungen setzt sich aus 13 Erfolgen, zwei Remis und 19 Pleiten zusammen. Zuletzt lief es recht ordentlich für den MSV Duisburg – neun Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag.

Kurz vor Saisonende besetzt 1860 mit 53 Punkten den siebten Tabellenplatz.

Mit Blick auf die Anfälligkeit ihrer Hintermannschaft dürften die Zebras mit Bauchschmerzen in die Partie gegen den TSV 1860 München gehen. Die bisherigen Gastauftritte brachten 1860 Respekt in der Liga ein – ein Vorbote für die Partie bei Duisburg? Die Körpersprache stimmte in der Regel bei den Zebras, sodass die Mannschaft im bisherigen Saisonverlauf schon 189 Gelbe Karten sammelte. Ist der TSV 1860 München darauf vorbereitet?

Zum Ende der Saison wird Duisburg noch einmal alle Kräfte mobilisieren müssen, um Punkte mitzunehmen. Gegner TSV 1860 München steht in der Tabelle acht Positionen besser da.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.