Königin Margrethe: Mary ist ihr Ass im Ärmel – nicht Prinz Frederik

·Lesedauer: 2 Min.

Das klingt so gar nicht wie im Märchen, allerdings wie ein moderner Traum: Königin Margrethe und Schwiegertochter Prinzessin Mary haben entgegen aller gängigen Klischees kein angespanntes Verhältnis. Im Gegenteil: Laut Experten soll die Monarchin in der Frau ihres Ältesten Prinz Frederik ihr stärkste Trumpfkarte sehen.

Prinzessin Mary und Königin Margrethe verstehen sich blendend.
Prinzessin Mary und Königin Margrethe verstehen sich blendend.

Königin Margrethe, 81, scheint in Prinzessin Mary, 49, ihre größte Stütze entdeckt zu haben. Das mutmaßt zumindest Königshausexperte Sören Jakobsen aktuell in der dänischen Illustrierten "Se og Hör". Es gebe keinerlei Zweifel daran, dass das Königshaus ganz auf die Frau von Prinz Frederik, 53, setze, behauptet er. Sie sei schon deshalb zum "Boss" im Umfeld ihres Mannes aufgestiegen, weil sie unentwegt arbeite. Frederik hingegen möge es etwas lässiger.

Königin Margrethe betraut Prinzessin Mary mit verantwortungsvollen Aufgaben

Als Marketingexpertin weiß sich Mary offenbar gut zu verkaufen. Vor allem ihre Redegewandtheit scheint ihrer Schwiegermutter besonders zu imponieren. Nicht umsonst wurde sie zuletzt von der Monarchin zu den Feierlichkeiten zum wichtigen 100. Jahrestag der diplomatischen Beziehung zu Litauen entsandt. Und dass Mary zur Reichsvorsteherin erhoben wurde, obwohl sie nicht königlich geboren wurde, unterstreicht ihre Wichtigkeit. Zum Verständnis: Ihr verstorbener Schwiegervater Prinz Henrik, †83, hat diesen Status nie erreicht. BS-Königshaus Dänemark: Dänische Royals bei der Arbeit

Mit Mary hat Frederik einen "Sechser im Lotto"

Prinzessin Mary ist die Herzdame der Dänen. Sie ist unglaublich beliebt und genießt das notwendige Vertrauen, das eine künftige Königin bei ihrem Volk genießen sollte. "Das liegt auch daran, dass Mary im Gegensatz zu ihrem Mann eine Perfektionistin ist. Wo er eher die Attitüde an den Tag legt, dass es schon gehen wird, bereitet sie sich gründlichst auf die Aufgaben vor. Er setzt auf seine Beliebtheit im Volk, während sie erst alles hart erlernen musste. Ich finde sie königlicher als die Königlichen", so Jakobsen.

Doch wie reagiert der Thronfolger auf die fast alles überstrahlende Beliebtheit seiner Frau? Das würde ihm keinerlei schlaflose Nächte bereiten, glaubt der Königshausexperte. Frederik habe schlichtweg einen Sechser im Lotto mit seiner Liebsten gewonnen. Und "Se og Hör" nimmt vermutlich folgerichtig an, dass sich nicht nur Margrethe und die Dänen einig darin seien, sondern vor allem Marys Ehemann selbst.

Verwendete Quelle: seoghoer.dk

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.