König Charles: Emotionale Rede in Nordirland

König Charles credit:Bang Showbiz
König Charles credit:Bang Showbiz

König Charles hat nach Schottland auch Nordirland einen Besuch abgestattet.

Nach dem Tod von Queen Elizabeth am vergangenen Donnerstag (8. September) bereist Charles als neuer britischer Monarch das Land und absolviert etliche offizielle Termine. Am Dienstag (13. September) wurde der 73-Jährige in Nordirland empfangen. Dort traf er alle wichtigen Partei-Chefs und Vertreter verschiedener Religionsgruppen. Bei einer Rede im Hillsborough Castle zeigte sich Charles für die zahlreichen Beileidsbekundungen erkenntlich. „Ich bin heute hier in einer Zeit großer persönlicher Trauer, da wir um meine geliebte Mutter trauern, nachdem sie ihr Leben mit größter Treue der Pflicht gewidmet hatte, zu der sie berufen wurde“, erklärte der König.

Seine Mutter habe eine bedeutende Rolle dabei gespielt, Menschen in Nordirland zu einen. „In den Jahren, seit sie ihr langes Leben im öffentlichen Dienst begann, erlebte meine Mutter, wie Nordirland bedeutsame historische Veränderungen durchmachte“, sagte Charles. „In all diesen Jahren hat sie nie aufgehört, für gute Zeiten des Landes und seine Menschen zu beten, deren Geschichten sie kannte, deren Leid unsere Familie miterlebt hat und für die sie eine große Zuneigung und Wertschätzung empfand.“ Anschließend kündigte Charles an, dem Beispiel seiner Mutter zu folgen und sich genau wie Queen Elizabeth für die Menschen in Nordirland einzusetzen.