Kölns Trainer Peter Stöger: "Es ist bitter"

Und schon wieder gibt es für die deutschen Teams in der Europa League Niederlagen. Entsprechend groß ist der Frust bei Köln und Hertha.

In der Bundesliga ist der 1. FC Köln noch sieglos - und auch in Europa läuft es nicht besser. Am dritten Gruppen-Spieltag der UEFA Europa League unterlagen die Rheinländer bei BATE Borisov mit 0:1.

Trainer Peter Stöger war nach der dritten Pleite im dritten internationalen Auftritt bedient: "Es ist bitter. Wir haben den ein oder anderen Fehler zu viel gemacht", sagte er und fügte hinzu: "Es ist keine Frage dass wir enttäuscht sind." Dass es an der Einstellung der FC-Kicker gemangelt habe, sah der Österreicher nicht. "Den Vorwurf, dass wir nicht gekämpft haben, verstehe ich nicht", stellte er klar.

Auch bei der Hertha aus Berlin war die Enttäuschung nach der 1:2-Niederlage gegen Luhansk groß. Mit nur einem Punkt aus drei Partien steht die Truppe von Trainer Pal Dardai im Klassement ganz unten. "Wenn du Letzter bist, dann hast du das verdient. Man muss fragen, ob wir reif genug für Europa sind", fand der Ungar klare Worte. "Wir sind jetzt in einem Karussell, aus dem man nur schwer raus kommt", sagte er - und gleiches gilt auch für die Kölner.