Kölner Volkshochschule: Von Farsi bis Französisch – 1000 Sprachkurse im neuen Semester

Die Kölner Volkshochschule hat ihr Programm für das zweite Halbjahr vorgestellt.

Mit einem vielfältigen Programm an Sprachen und aus Gebieten wie politische und kulturelle Bildung, Psychologie und Bewegung startet die Volkshochschule (VHS) am Montag, 11. September, ins neue Semester.

Vorher können sich Interessierte noch über die Angebote der VHS informieren: Auf der „Bildungsnacht“ am Freitag, 8. September, können sich Besucher ab 17.30 Uhr im Studienhaus am Neumarkt ansehen, was die Volkshochschule zu bieten hat.

Musikalisch begleitet wird die Veranstaltung unter anderem von der Band „Oxymoron“, deren Bandmitglieder sich in Kursen der VHS kennengelernt und anschließend zusammengetan haben. „Sie stehen für das, was die VHS auszeichnet, nämlich Diversität und Vielfalt“, so Moritz Berg, Fachbereichsleiter Kulturelle Bildung: „Die Mitglieder kommen aus mehreren Nationen und bringen die musikalische Vielfalt zu Gehör.“

2625 Veranstaltungen

Während der Bildungsnacht haben Besucher die Möglichkeit, verschiedene Kurse aus allen Angeboten der VHS kennenzulernen. So können sie zum Beispiel die Keramik- und Schmuckwerkstatt besuchen, Musik hören oder Entspannungs- und Sprachangebote ausprobieren.

Um 19 Uhr wird auf der Dachterrasse eine Führung unter dem Motto „Köln von oben“ stattfinden, ab 22 Uhr wird Musik gespielt. Die Veranstaltung endet um Mitternacht. Die Angebote sind kostenlos.

Insgesamt bietet die VHS im kommenden Semester 2625 Veranstaltungen an, 1000 davon im sprachlichen Bereich. „Unser Sprachenangebot ist sehr differenziert, von Anfängerkursen bis Oberstufenkurse“, sagte Jakob Schüller, Leiter des Amts für Weiterbildung und der VHS Köln, bei der Präsentation des Programms.

Die Bandbreite reicht von Englisch, Deutsch und romanischen Sprachen bis hin zu Arabisch, Farsi (Persisch) und Kurdisch. Die Dozenten der Sprachkurse sind fast ausschließlich Muttersprachler. Außerdem bietet die VHS Einbürgerungstests an und ist als Fachberatungsstelle zur Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen qualifiziert.

„Green Printing“ und Kioskspaziergänge

Im Kurs „Green Printing“ drucken Teilnehmer auf wiederverwendbaren Werkstoffen, und die „Kioskspaziergänge“ beschäftigen sich mit dem Thema Kiosk und Kultur in Köln. Weitere Informationen zu den Kursen gibt es in der VHS-Smartphone-App oder in der gedruckten Broschüre, die etwa in den Bezirksrathäusern ausliegt. Eine Anmeldung kann persönlich im VHS-Studienhaus am Neumarkt, Cäcilienstraße 35, telefonisch unter der Rufnummer 0221/22125990 sowie im Internet erfolgen: http://www.vhs-koeln.de....Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta