Köln im Kellerduell mit dem Rücken zur Wand

Claudio Pizarro will treffen - auch wenn es gegen seinen Ex-Klub geht

Zum Abschluss des 9. Spieltags stehen in der Fußball-Bundesliga drei brisante Spiele auf dem Programm.

Los geht’s mit dem Kellerduell zwischen dem 1. FC Köln und Werder Bremen (um 13.30 Uhr im LIVETICKER). Köln, mit einem Punkt Letzter, braucht dringender denn je einen Sieg. Bremen hat als Vorletzter bereits drei Zähler Vorsprung auf das Schlusslicht.

Für Claudio Pizarro ist die Partie nicht nur wegen der aktuellen Tabellensituation ein besonderes Spiel: "Natürlich ist es ein spezielles Spiel für mich. Es ist etwas Besonderes, wieder auf die früheren Kollegen zu treffen." 

Pizarro muss kurz vor Beginn passen

Der einstige Bremer wollte im Falle eines Einsatzes trotz der Verbundenheit zu Werder alles für einen Treffer tun.  "Das wäre natürlich gut für uns. Das wäre schade für Werder, aber was mich momentan interessiert, ist zu gewinnen", erklärte Pizarro. 

Pizarro stand auch in der Kölner Startelf, musste aber kurz vor Anpfiff doch passen. 

Auch Freiburg und Wolfsburg unten drin

In den beiden weiteren Partien treffen der SC Freiburg und Hertha BSC (15.30 Uhr) sowie der VfL Wolfsburg und die TSG Hoffenheim (18 Uhr) aufeinander. Freiburg ist mit sieben Punkten Sechzehnter, Wolfsburg steht mit acht Zählern nur unbedeutend besser da.

Das Motto am Bundesliga-Sonntag dürfte also klar sein: Die Kellerkinder sind gefordert.

So können Sie die Spiele live verfolgen

Live-Ticker: LIVETICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1 App.

Livestream: Eurosport Player (Köln-Bremen), Sky (Freiburg-Hertha und Wolfsburg-Hoffenheim)

TV: Eurosport 2 HDExtra (Köln-Bremen), Sky (Freiburg-Hertha und Wolfsburg-Hoffenheim)

Radio: Amazon Music