Juve zittert um Champions League - Inter vor Scudetto

SID
·Lesedauer: 1 Min.
Juve zittert um Champions League - Inter vor Scudetto
Juve zittert um Champions League - Inter vor Scudetto

Italiens Rekordmeister Juventus Turin muss zunehmend um die Champions-League-Qualifikation zittern. (Service: Ergebnisse der Serie A)

Der Titelgewinner der vergangenen neun Jahre kam bei der AC Florenz um den früheren Bayern-Star Franck Ribéry nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus. Das Team von Superstar Cristiano Ronaldo ist durch den Punktgewinn zunächst Tabellenzweiter, könnte aber bis zum Ende des 33. Spieltags noch vom AC Mailand und Atalanta Bergamo überholt werden. Der SSC Neapel könnte zudem nach Punkten mit der Alten Dame gleichziehen.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Inter vor Scudetto

Denn Atalanta Bergamo zog auch ohne den gesperrten Nationalspieler Robin Gosens durch ein 5:0 (2:0) gegen den FC Bologna vorbei. Juve könnte am Montag zudem von AC Mailand und SSC Neapel überholt werden.

Den Treffer für Florenz erzielte Dusan Vlahovic (29., Handelfmeter), Alvaro Morata (46.) glich für Turin aus. Für Bergamo waren Ruslan Malinowskij (22.), Luis Muriel (44.), Remo Freuler (57.), Duvan Zapata (59.) und Alexej Mirantschuk (73.) erfolgreich.

Inter Mailand festigte dagegen durch das 1:0 (0:0) gegen Hellas Verona seine souveräne Tabellenführung, der 19. Meistertitel - der erste seit dem Triple-Jahr 2010 - ist zum Greifen nah. Matteo Darmian sicherte mit seinem Treffer (76.) den Sieg in der Schlussphase.