Costa absolviert Medizincheck bei Juve

Douglas Costa kehrt dem FC Bayern den Rücken

Der Wechsel des Brasilianers Douglas Costa von Rekordmeister Bayern München zu Juventus Turin ist fix.

Der italienische Rekordmeister nahm den 26-Jährigen am Dienstagabend einem Live-Video auf Twitter zufolge am Flughafen von Turin in Empfang. "Willkommen", überschrieb der Klub den Netzbeitrag ohne weitere Zusatzangaben. Am Mittwochmorgen absolvierte er den Medizincheck.


Costas früherer Münchner Teamkollege Medhi Benatia hatte den Transfer des Südamerikaners bereits kurz zuvor ebenfalls via Twitter ausgeplaudert, indem er ihn bei der "alten Dame" begrüßt hatte. Juve hatte daraufhin ein vielsagendes Foto vom Flughafen von der Tafel mit ankommenden Flügen getwittert. 


Costa soll für eine Leihgebühr von sechs Millionen Euro zum Champions-League-Finalisten wechseln. Im Anschluss greift für den Serie-A-Meister eine Kaufpflicht über 40 Millionen Euro. Benatia war im Juli 2016 ebenfalls mit einer Leihe zum Klub von Weltmeister Sami Khedira gegangen, im Sommer zog der italienische Rekordmeister schließlich die Kaufoption.


Costa war 2015 für 35 Millionen Euro von Schachtjor Donezk zu den Münchnern gewechselt und erzielte in 77 Spielen 14 Tore.