Justin Timberlake: Konzert zur Feier von Jessica Biels 40. Geburtstag

Justin Timberlake: Konzert zur Feier von Jessica Biels 40. Geburtstag
Justin Timberlake und Jessica Biel credit:Bang Showbiz
Justin Timberlake und Jessica Biel credit:Bang Showbiz

Justin Timberlake trat bei der Party zum 40. Geburtstag seiner Ehefrau Jessica Biel auf.

Der 41-jährige Popstar, der seit 2012 mit der 'Seventh Heaven'-Schauspielerin verheiratet ist und mit ihr die Söhne Silas (7) und den zweijährigen Phineas hat, soll eine "fantastische Party" für seine Frau im März geplant haben und spielte dort Cover-Versionen von Songs, die während ihrer gemeinsamen Zeit erschienen.

Jessica verriet in der 'The Ellen DeGeneres Show': "Er hat mich überrascht. Er hat für mich eine so tolle Party geschmissen. Er hat seine Band eingeflogen und ist für mich aufgetreten. Ich werde mich mit jedem messen, aber ich bin sein größter Fan. Wen möchte ich an meinem Geburtstag spielen sehen? Ihn und seine Band. Und er hat alle Coverversionen aus unserer gemeinsamen Zeit aufgeführt. Also alles von Feist über Radiohead bis hin zu Donny Hathaway. Meine Güte, es geht einfach weiter und weiter! […] Ich meine, seine Stimme bei Radiohead ist etwas anderes!" Die 'Total Recall'-Prominente verriet auch, dass ihre beiden Kinder in die Fußstapfen ihres Vaters treten könnten, der in den 1990er Jahren als Mitglied der Boyband *NYSYNC bekannt wurde, weil ihre beiden Kids "musikalische Fähigkeiten" hätten. "Silas ist interessant. Sein musikalisches Interesse galt schon immer Orchestern, Symphonien, Filmmusik und auch EDM. Es ist also eine seltsame Kombination. Er möchte DJ werden. Und Phinny ist derjenige, der die Gitarre rückwärts jammt und trommelt. Ich sehe in beiden musikalische Fähigkeiten, aber sie sind unterschiedlich", erzählte Biel.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.