Justin Kluivert: Werde so gut wie mein Vater

Patrick Kluivert war einst ein Weltklasse-Stürmer. Sein Sohn möchte nun bald in seine Fußstapfen treten, Ajax ist wohl nur eine Zwischenstation.

Bei Ajax Amsterdam ist Justin Kluivert eines der größten Talente. Einen Vergleich mit seinem berühmten Vater Patrick scheut er im Algemeen Dagblad nicht: "Ich komme so weit nach oben wie mein Vater. Vielleicht ein bisschen weniger weit, vielleicht weiter. Ich finde das nicht irritierend. Er macht mich einfach stolz. Es ist schön, einen Vater wie ihn zu haben."

In dieser Saison hat der 18-Jährige 14 Spiele in der Eredivisie absolviert, dabei gelangen ihm fünf Tore und zwei Vorlagen. Sein großer Name scheint dabei nicht zu viel Druck für ihn zu bedeuten: "Ich will den Namen Kluivert hoch halten. Jeder kennt den Namen. Das motiviert mich einfach."

Sein großes Talent ist natürlich auch internationalen Top-Klubs nicht verborgen geblieben, unter anderem Tottenham soll Interesse haben. Zunächst jedoch muss der Niederländer Konstanz in seine Leistungen bringen, so hatte er etwa zu Saisonbeginn ein Tief. Das wirft ihn aber nicht um: "Ich habe dann zu viel nachgedacht, obwohl ich meinen eigenen Stil spielen muss. Wenn ich den durchziehe, hoffe ich, dass ich noch dieses Jahr für die Niederlande debütieren kann, wie mein Vater."