Jupp Heynckes verspürt bei Bayern München "eine Aufbruchstimmung"

Der Rückkehrer auf Bayerns Trainerstuhl ist guter Dinge für die anstehenden Aufgaben. Vor allem, weil beim FCB die Atmosphäre intakt sei.

Jupp Heynckes sieht zwei Tage nach seinem Comeback als Trainer von Bayern München den deutschen Rekordmeister für die kommenden Aufgaben gut gerüstet. "Ich verspüre eine Aufbruchstimmung und eine sehr gute Atmosphäre innerhalb der Mannschaft. Ich glaube, dass wir die anstehenden Spiele optimistisch angehen können", sagte der 72-Jährige bei der Übergabe der neuen Dienstwagen an den Bayern-Tross durch Sponsor Audi am Mittwoch in Ingolstadt.

Heynckes, der etwas überraschend die Nachfolge des zuvor entlassenen Carlo Ancelotti angetreten hat, betonte noch einmal, dass er "klare Vorstellungen" für die kommenden Wochen und Monate bis zum Saisonende habe. Weder in der Meisterschaft, in der die Bayern nach sieben Spieltagen schon fünf Punkte weniger als Spitzenreiter Borussia Dortmund aufweisen, noch in der Champions Leauge, in der das 0:3 bei Paris St. Germain Ende September zum Ancelotti-Aus geführt hatte, sei bislang Entscheidendes passiert.

Er selbst freue sich, dass am Freitag in den Franzosen Kingsley Coman und Corentin Tolisso sowie Arjen Robben (Niederlande) die letzten Nationalspieler nach der Länderspielwoche wieder in den Trainingsbetrieb zurückkehren. "Dann können wir uns gezielt auf Freiburg vorbereiten", sagte Heynckes mit Blick auf das Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr im LIVETICKER ) gegen den SCF.