Julia Harting sichert sich als Diskus-Meisterin WM-Ticket

SID
Julia Harting sichert sich als Diskus-Meisterin WM-Ticket

Julia Harting (Berlin) hat sich zum zweiten Mal den deutschen Meistertitel im Diskuswerfen und damit auch die Fahrkarte zur WM in London (4. bis 13. August) gesichert. Die Ehefrau von Robert Harting, der am Samstag die Männer-Konkurrenz gewonnen hatte, siegte in Erfurt mit der Saisonbestleistung von 63,63 m vor Anna Rüh (Magdeburg/62,17) und Claudine Vita (Neubrandenburg/61,56).
Der Wurf war wie "eine Befreiung. Der Druck war sehr hoch", sagte Harting: "Ich hatte einen Muskelbündelriss in den Adduktoren, hab mir letzte Woche noch eine Faszie im Rücken gerissen und war erkältet. Es ist in diesem Jahr so ziemlich alles schief gegangen, was schief gehen konnte."
Die frühere Vizeweltmeisterin Nadine Müller (Halle/Saale), mit 65,76 m die deutsche Jahresbeste, war aufgrund einer Fußverletzung nicht am Start. Die sechsmalige deutsche Meisterin und DM-Vorjahressiegerin dürfte aber dennoch ihren London-Startplatz vorbehaltlich eines Leistungsnachweises in den kommenden zwei Wochen sicher haben.
Gleich sechs deutsche Werferinnen hatten vor der DM die Weltmeisterschafts-Norm von 61,20 m übertroffen. Es ist eine der wenigen Disziplinen, in welcher der DLV in Sachen Nominierung die Qual der Wahl hat. Neben Müller und Harting haben Vita und Rühe als Nummer zwei und drei der deutschen Jahresbestenliste die besten Chancen auf das WM-Ticket.