"Jugendtraum" wird wahr: Demi Moore eröffnet Fendi-Show

(jom/spot)
·Lesedauer: 1 Min.

Demi Moore (58, "Die Akte Jane") hat einen glanzvollen Auftritt bei der Paris Fashion Week hingelegt. Die Schauspielerin durfte die Haute-Couture-Show-Premiere von Fendi-Designer Kim Jones (47) eröffnen.

Schauspielerin Demi Moore hat Erfahrung als Model gesammelt. (Bild: Xavier Collin/Image Press Agency/ImageCollect)
Schauspielerin Demi Moore hat Erfahrung als Model gesammelt. (Bild: Xavier Collin/Image Press Agency/ImageCollect)

Zu einem Video ihres Auftritts, das Moore stolz auf Instagram veröffentlichte, schrieb sie: "Ein Jugendtraum ging in Erfüllung. Danke, Kim Jones, dass ich die Show eröffnen durfte. Glückwunsch zu diesem wundervollen und magischen Debüt." Der Designer kommentierte das Video mit Herzchen-Emojis.

Moore trug bei der Präsentation der Frühjahrs- und Sommer-Kollektion einen schulterfreien Seidenanzug mit weiten Ärmeln und Beinen. Zum Hingucker wurden die übergroßen Statement-Ohrringe, die Moore über die Schultern hingen. Für seinen Laufsteg konnte das italienische Modeunternehmen neben Moore ein ganzes Staraufgebot gewinnen.

Mutter-Tochter-Duo gemeinsam auf dem Laufsteg

Ein Video der Show zeigt, welche berühmten Models ebenfalls Teil der Inszenierung waren. Zum einen gab es den ersten gemeinsamen Catwalk-Auftritt des Mutter-Tochter-Duos Kate Moss (47) und Lila Grace (18).

US-Juwelier Tiffany: Die Kette kommt in französische Hände

Erst im Oktober vergangenen Jahres gab das Mädchen für Miu Miu ihr Laufsteg-Debüt. Weitere bekannte Schönheiten bei der Show waren zum anderen Christy Turlington (52), Naomi Campbell (50), Cara Delevingne (28) und Bella Hadid (24).

Model and actress Cara Delevigne arrives for the world premiere of "Pan" at Leicester Square in London, Britain September 20, 2015. REUTERS/Luke MacGregor
Cara Delevigne (Bild: REUTERS)

Die Models wanderten durch eine Halle mit Glasboxen, in denen sie sich anschließend Corona-konform getrennt voneinander platzierten. Nur die Moss-Damen durften sich aufgrund des familiären Verhältnisses eine Box teilen.

VIDEO: Sanders sammelt 1,8 Millionen Dollar mit Wollfäustlingen