Bei Jubel: Cola-Flasche verfehlt Ronald knapp

·Lesedauer: 1 Min.
Bei Jubel: Cola-Flasche verfehlt Ronald knapp
Bei Jubel: Cola-Flasche verfehlt Ronald knapp

Cristiano Ronaldo und Coca Cola - da war doch was.

Mit einer kuriosen Aktion auf einer Pressekonferenz hatte der portugiesische Superstar die Aktienpreise des Getränkeherstellers rapide sinken lassen. Nun gibt es das nächste Kapitel in der Saga um den Fußballer und den Sponsor. Denn als Ronaldo seinen zweiten Elfmeter zum 2:2 gegen Frankreich verwandelte, wurde er von der Tribüne aus diverse Wurfgeschossen auf ihn abgefeuert.

Während er seinen üblichen Jubel nahe der Eckfahne zelebrierte, zischte dabei auch eine gut gefüllte Cola-Flasche an ihm vorbei aufs Spielfeld. Ob es einen Zusammenhang mit der Cola-Affäre gibt, ist natürlich fraglich. Fest steht, dass ihn die Flasche nur recht knapp verpasste.

EM Doppelpass: Alles zum deutschen Spiel gegen Ungarn - Sonntag 11 Uhr LIVE im TV und im Stream auf SPORT1

Auch mehrere Bierbecher landeten rund um die Jubeltraube der Portugiesen, die auch noch von einem Flitzer konfrontiert wurden. Der Mann wollte bis zu Ronaldo vordringen, wurde von den Security-Leuten jedoch schnell eingesammelt.

Ronaldo hatte sein Team mit seinen Toren nicht nur in die nächste Runde geschossen, sondern auch noch den Länderspiel-Weltrekord von Ali Daei eingestellt. Wie der Iraner hat dieser nun 109 Tore für sein Land erzielt.

Alles zur Fußball-EM 2021 bei SPORT1:

Alle News & Infos zur EM 2021
Spielplan & Ergebnisse der EM 2021
EM-Liveticker
Tabelle & Gruppen der EM 2021
Alle Teams der EM 2021
Die Statistiken der EM 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.