JOST Werke AG: JOST erzielt starke Ergebnisse im dritten Quartal und erhöht Prognose für das Geschäftsjahr 2017

DGAP-News: JOST Werke AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung/Vorläufiges Ergebnis

23.10.2017 / 07:55
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Vorläufige Zwischenergebnisse für das dritte Quartal 2017: JOST erzielt starke Ergebnisse im dritten Quartal und erhöht Prognose für das Geschäftsjahr 2017 
 

- Umsatz wächst in den ersten neun Monaten um 9% auf 533 Mio. EUR

- Bereinigtes EBIT verbessert sich um 24% auf 64 Mio. EUR

- Nettoverschuldung stark reduziert auf 123 Mio. EUR

- Jahresprognose 2017 angehoben: hohes einstelliges Umsatzwachstum und bereinigter EBIT-Anstieg im moderaten zweistelligen Prozentbereich
 

Neu-Isenburg, 23. Oktober 2017. Die JOST Werke AG ("JOST"), einer der weltweit führenden Hersteller und Lieferanten von sicherheitsrelevanten Systemen für Zugmaschinen, Auflieger und Anhänger, erzielt starke Ergebnisse in den ersten neun Monaten 2017 und hebt die Prognose für das Geschäftsjahr 2017 an.

Starkes Umsatzwachstum im dritten Quartal

Nach den vorläufigen und ungeprüften Zwischenergebnissen steigerte JOST den Konzernumsatz im dritten Quartal 2017 im Vergleich zum Vorjahr um 15% auf 171,5 Mio. EUR (Q3 2016: 149,4 Mio. EUR). Wesentlicher Wachstumstreiber war ein stärker als erwarteter Umsatzanstieg im Segment Asien, Pazifik und Afrika (APA). Hierzu trugen eine anhaltend hohe Nachfrage in China sowie unerwartet hohe Umsätze in den anderen Märkten der Region bei, wodurch die übliche saisonale Abkühlung im dritten Quartal ausgeglichen wurde. Im dritten Quartal 2017 erhöhte sich der Umsatz im Segment APA um 59% auf 37,0 Mio. EUR (Q3 2016: 23,2 Mio. EUR). In Nordamerika profitierte JOST vom sich erholenden Lkw-Markt und steigerte den Umsatz um 8% auf 30,1 Mio. EUR (Q3 2016: 27,9 Mio. EUR). Der Umsatz in Europa wuchs im dritten Quartal 2017 um 6% auf 104,3 Mio. EUR (Q3 2016: 98,2 Mio. EUR).

Mit dieser Entwicklung einhergehend stieg der Konzernumsatz in den ersten neun Monaten 2017 um 9% auf 533,3 Mio. EUR (9M 2016: 487,0 Mio. EUR). Im gleichen Zeitraum legte der Umsatz im Segment APA um 47% auf 108,7 Mio. EUR (9M 2016: 73,9 Mio. EUR) zu. In Nordamerika gelang es JOST in den ersten neun Monaten 2017, den Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 6% auf 91,7 Mio. EUR (9M 2016: 86,5 Mio. EUR) zu steigern, während der Umsatz in Europa erwartungsgemäß um 2% auf 332,9 Mio. EUR (9M 2016: 326,6 Mio. EUR) wuchs.

"Wir freuen uns über die weitere Beschleunigung unseres Umsatzwachstums in der APA-Region im dritten Quartal, mit der wir die übliche saisonale Abkühlung ausgleichen konnten. Zusammen mit der guten Entwicklung in unseren anderen Regionen und weiteren Effizienzsteigerungen erzielten wir ein starkes Quartalsergebnis. Die erfolgreiche Entwicklung in den ersten neun Monaten hat uns ermutigt, unseren Ausblick für das Gesamtjahr 2017 anzuheben", sagte Lars Brorsen, Vorstandsvorsitzender der JOST Werke AG.

Weiterer Anstieg der Profitabilität

Auf der guten Umsatzentwicklung aufbauend, erhöhte sich das um Sondereffekte und Abschreibungen aus Kaufpreisallokationen bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) im dritten Quartal 2017 ebenfalls deutlich um 38% auf 19,5 Mio. EUR (Q3 2016: 14,2 Mio. EUR). In den ersten neun Monaten stieg das bereinigte EBIT um 24% auf 63,8 Mio. EUR (9M 2016: 51,5 Mio. EUR). Zu diesem positiven Ergebnis trugen insbesondere weitere Effizienzsteigerungen und der hohe Umsatzanstieg in der APA-Region mit erfreulichen Margen bei.

Durch die Kapitalerhöhung in Höhe von 131,6 Mio. EUR im Rahmen der Börsennotierung im Juli 2017 und die anhaltend gute Cash-Generierung konnte JOST seine Bilanz stärken und seine Nettoverschuldung stark reduzieren. Letztere belief sich zum 30. September 2017 auf 123,3 Mio. EUR (30.09.2016: 280,8 Mio. EUR).

Christoph Hobo, Finanzvorstand der JOST Werke AG, sagte: "Wir machen bei der Verbesserung unserer Effizienz kontinuierliche Fortschritte. Dies hat sich in weiteren Margensteigerungen und einem starken EBIT-Wachstum ausgezahlt. Zudem freue ich mich, dass wir durch gute Cash-Generierung basierend auf konsequentem Working-Capital-Management die Nettoverschuldung signifikant reduziert haben."

JOST erhöht Ausblick für das Geschäftsjahr 2017

Angesichts der bisherigen Entwicklung und unter Berücksichtigung des voraussichtlichen Geschäftsverlaufs in den verbleibenden Monaten des Jahres erwartet JOST nun für das Geschäftsjahr 2017 ein hohes einstelliges Umsatzwachstum gegenüber dem Vorjahr (bisherige Prognose: mittleres einstelliges Umsatzwachstum) sowie einen Anstieg des bereinigten EBIT gegenüber 2016 im moderaten zweistelligen Prozentbereich (bisherige Prognose: bereinigtes EBIT-Wachstum im hohen einstelligen Prozentbereich).

Die vollständigen Ergebnisse des dritten Quartals wird JOST am 27. November 2017 veröffentlichen.


Kontakt:

JOST Werke AG
Romy Acosta
Senior Manager Investor Relations
T: +49 (0)6102 295-379
romy.acosta@jost-world.com


Über JOST: JOST ist ein weltweit führender Hersteller und Lieferant von sicherheitsrelevanten Systemen für Zugmaschinen, Auflieger und Anhänger. JOST bietet hochwertige Markenprodukte an, die nach den folgenden drei Systemen unterteilt sind: "Vehicle Interface" (Fokus auf Produkte, die für den Betrieb einer Nutzfahrzeugkombination aus Truck und Trailer benötigt werden wie zum Beispiel Sattelkupplungen und Stützwinden), "Handling Solutions" (umfasst Containertechnologie und hydraulische Zylinderprodukte) sowie "Maneuvering" (Fokus auf Achsen für Sattelzugmaschinen ("Trucks") und Sattelauflieger und Anhänger ("Trailer") sowie Zwangslenkungssysteme). Als der weltweit führende Anbieter von Sattelkupplungen und Stützwinden ist JOST Marktführer im Bereich Vehicle-Interface-Systeme. Die international marktführende Position von JOST wird durch die starken Marken, die langfristigen, durch das globale Vertriebsnetz bedienten Kundenbeziehungen und durch das effiziente, wenig anlagenintensive Geschäftsmodell untermauert. Die Kernmarken von JOST - "JOST", "Rockinger", "TRIDEC" und "Edbro" - werden in der Branche aufgrund ihrer Qualität und kontinuierlichen Innovationen sehr geschätzt. Mit seinem globalen Vertriebsnetz und Produktionsstätten in dreizehn Ländern auf fünf Kontinenten hat JOST direkten Zugang zu allen großen Herstellern von Trucks und Trailern sowie zu allen relevanten Endkunden. JOST beschäftigt weltweit derzeit über 2.700 Mitarbeiter.

 



23.10.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: JOST Werke AG
Siemensstraße 2
63263 Neu-Isenburg
Deutschland
Telefon: +49 6102 2950
Fax: +49 (0)6102 295-298
E-Mail: ir@jost-world.com
Internet: www.jost-world.com
ISIN: DE000JST4000
WKN: JST400
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this