JOST bereitet Börsennotierung in Frankfurt vor

DIE IN DIESER BEKANNTMACHUNG ENTHALTENEN INFORMATIONEN SIND WEDER ZUR VERÖFFENTLICHUNG NOCH ZUR WEITERGABE IN DIE BZW. INNERHALB DER VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, AUSTRALIEN, KANADA ODER JAPAN BESTIMMT.

  • Weltweit führender Hersteller und Lieferant von sicherheitsrelevanten Systemen für Sattelzugmaschinen, Sattelauflieger und Anhänger strebt Notierung an der Frankfurter Wertpapierbörse im zweiten Halbjahr 2017 an
  • Privatplatzierung für institutionelle Investoren wird neue Aktien aus einer Kapitalerhöhung und bestehende Aktien des bestehenden Aktionärs umfassen
  • JOST beabsichtigt, den Nettoerlös aus dem Verkauf neuer Aktien für die Rückzahlung bestehender Kredite und für allgemeine Unternehmenszwecke zu verwenden
  •  Starkes erstes Quartal 2017: Umsatzwachstum von 9,1 % im Vergleich zum Vorjahresquartal, Bereinigtes EBIT von 22,5 Mio. EUR und Bereinigte EBIT-Marge von 12,4 %


Neu-Isenburg, 26. Juni 2017. Die JOST Gruppe („JOST“), einer der weltweit führenden Hersteller und Lieferanten von sicherheitsrelevanten Systemen für Zugmaschinen, Auflieger und Anhänger, bereitet die Notierung der Aktien ihrer Holdinggesellschaft JOST Werke AG1 (die „Gesellschaft“) im Regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse vor. Abhängig vom Börsenumfeld soll die Transaktion im zweiten Halbjahr 2017 erfolgen (die „Börsennotierung“). Es ist vorgesehen, dass die Aktien der Gesellschaft im Wege eines Bookbuilding-Verfahrens bei institutionellen Investoren in ausgewählten Ländern in Europa, Nordamerika und weiteren Regionen platziert werden. Ein öffentliches Angebot von Aktien der Gesellschaft wird es im Zuge der Börsennotierung nicht geben.

JOST bietet hochwertige Markenprodukte an, die nach den folgenden drei Systemen unterteilt sind: „Vehicle Interface“ (Fokus auf Produkte, die für den Betrieb einer Nutzfahrzeugkombination aus Truck und Trailer benötigt werden wie zum Beispiel Sattelkupplungen und Stützwinden), „Handling Solutions“ (umfasst Containertechnologie und hydraulische Zylinderprodukte) sowie „Maneuvering“ (Fokus auf Achsen für Sattelzugmaschinen („Trucks“) und Sattelauflieger und Anhänger („Trailer“) sowie Zwangslenkungssysteme). Als der weltweit führende Anbieter von Sattelkupplungen und Stützwinden ist JOST Marktführer im Bereich Vehicle-Interface-Systeme2. Die Kernmarken von JOST – „JOST“, „Rockinger“, „TRIDEC“ und „Edbro“ – werden in der Branche aufgrund ihrer Qualität und kontinuierlichen Innovationen sehr geschätzt. Über sein weltweites Vertriebsnetz hat JOST direkten Zugang zu allen großen Herstellern von Trucks und Trailern sowie zu allen relevanten Endkunden und liefert Teile sowohl im Erstausstatter- als auch Ersatzteilgeschäft.

1 Nach Formwechsel und Umfirmierung der Cintinori Holding GmbH.
2 Quelle: „Truck and Trailer components – Success factors for suppliers in specialized markets“, Juni 2017, Roland Berger (“Roland Berger 2017”)

Lars Brorsen, Vorsitzender des Vorstands von JOST: „In den vergangenen Jahren hat JOST die Marktführerschaft seiner Kernprodukte in den Schlüsselmärkten weiter ausgebaut. Gleichzeitig haben wir unsere Zukäufe erfolgreich integriert und erhebliche Verbesserungen im operativen Bereich erzielt. Kunden schätzen unsere Marken, die Vorteile unseres breiten und qualitativ hochwertigen Produktangebots sowie unsere hohe Leistungsfähigkeit bei Lieferung und Service. JOST ist hervorragend aufgestellt, um die guten mittelfristigen Wachstumsaussichten für den Truck- und Trailer-Markt insbesondere in den Regionen Europa, Nordamerika und Asien zu nutzen. Wir erwarten ein positives gesamtwirtschaftliches Umfeld und eine erfreuliche Branchendynamik, die unter anderem von regulatorischen Änderungen in China profitiert. So erreichten wir in den ersten drei Monaten 2017 das beste Quartalsergebnis in der Geschichte von JOST. Zudem investieren wir in Zukunftstechnologien für das autonome Fahren – wie beispielsweise autonomes Kuppeln –, denen nach unserer Einschätzung bei künftigen integrierten Fahrzeugkombinationen aus Truck und Trailer eine wichtige Rolle zukommen wird.“

Ein weltweit führender Systemanbieter für die Truck- und Trailer-Branche

Seit der Gründung vor 65 Jahren hat sich JOST zu einem der weltweit führenden Hersteller und Lieferanten von sicherheitsrelevanten Komponenten für die Truck- und Trailer-Branche entwickelt. Als weltweiter Marktführer im Bereich Vehicle-Interface-Systeme verzeichnete JOST im Jahr 2016 einen Weltmarktanteil von 54 % bei Sattelkupplungen und von 56 % bei Stützwinden3. Zum Produktportfolio von JOST gehören außerdem Markenprodukte wie Königszapfen und Anhängerkupplungen (Vehicle Interface), Hydraulik (Handling Solutions) sowie Achs- und Lenksysteme für Trucks und Trailer (Maneuvering).

3 Roland Berger 2017.

Mit siebzehn Produktionsstätten (einschließlich eines brasilianischen Joint-Ventures) in dreizehn Ländern auf fünf Kontinenten bietet JOST seine Leistungen in enger geographischer Nähe zu seinen Kunden an. JOST betreibt eine effiziente Produktionsplattform und konzentriert sich auf effiziente Lieferketten und Wertschöpfung anstelle von anlagenintensiven Produktionsprozessen. Die hocheffiziente globale Produktionsbasis des Unternehmens wird durch ein starkes Vertriebsnetz flankiert, durch das JOST seine Kunden in aller Welt optimal betreuen und auf die jeweiligen Anforderungen der einzelnen Regionen eingehen kann. JOST verfügt über langjährige Kunden- und Lieferantenbeziehungen und einen sehr diversifizierten Kundenkreis. So haben die 25 größten Kunden im Jahr 2016 nur rund 49 % zu den Umsatzerlösen beigetragen.

JOST nutzt zudem neue technologische Entwicklungen und das Upselling-Potenzial, welches das etablierte Volumengeschäft mit Markenprodukten und einer starken Kundenbasis bietet. Diese zusätzlichen Funktionen und technologisch weiterentwickelten Produkte bieten mehr Leistung, Sicherheit und Effizienz bei gleichzeitig geringeren Lebenszykluskosten. Zusätzlich nutzt JOST das ertragsstarke Basisgeschäft, um die Entwicklung innovativer Lösungen voranzutreiben.

Erfolgsgeschichte mit überdurchschnittlichem Wachstum

JOST verfügt über eine sehr gute Erfolgsbilanz mit Blick auf kontinuierliches Wachstum, operative Ertragskraft und Cashflow-Generierung. Beflügelt durch starkes Wachstum in Asien und eine solide Nachfrage in Europa erzielte JOST im ersten Quartal 2017 das beste Ergebnis seiner Geschichte. Die Umsatzerlöse stiegen im ersten Quartal 2017 um 9,1 % auf 180,5 Mio. EUR (Q1 2016: 165,5 Mio. EUR). Das Bereinigte EBIT legte im ersten Quartal um 33,8 % auf 22,5 Mio. EUR zu (Q1 2016: 16,8 Mio. EUR). Die Bereinigte EBIT-Marge verbesserte sich von 10,2 % in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 auf 12,4 % im gleichen Zeitraum 2017.
In 2016 beliefen sich die Umsatzerlöse von JOST auf 633,9 Mio. EUR, wovon etwa 75 % im Erstausstatter-Geschäft und 25 % im Ersatzteil-Geschäft (Aftermarket) erzielt wurden (ohne das brasilianische Joint-Venture). Das Bereinigte EBIT erreichte 61,9 Mio. EUR und die Bereinigte EBIT-Marge lag im Geschäftsjahr 2016 bei 9,8 %.

In 2016, the sales revenues of JOST amounted to €633.9 million of which approximately 75% were contributed by the first-fit OEM business (excluding the joint venture company in Brazil) and approximately 25% were generated with its aftermarket/trading activities. Adjusted EBIT was €61.9 million and the Adjusted EBIT margin for the fiscal year 2016 amounted to 9.8%.

Auf der Grundlage der positiven Unternehmensentwicklung und des günstigen Marktumfelds strebt JOST eine weitere Steigerung von Umsatzerlösen und Ertrag an. Die weltweite Produktion von Trucks und Trailern dürfte Schätzungen zufolge zwischen 2017 und 2021 jährlich um 3,0 % wachsen4. JOST erwartet, besonders vom Technologiewandel hin zur Automatisierung von Nutzfahrzeugen profitieren zu können, die zunehmend von Fahrzeugflottenbetreibern nachgefragt wird. JOST geht zudem davon aus, von der Entwicklung fortgeschrittener Vehicle-Interface-Lösungen wie autonomen Kupplungs- und Assistenzsystemen bzw. von einzelnen Derivaten dieser Systeme zu profitieren, die vom zunehmenden Zusammenschluss von Trucks und Trailern zu kombinierten Transportsystemen gefordert werden.

Bei den Truck- und Trailer-Komponenten will JOST stärker als der Gesamtmarkt wachsen. Dies soll durch eine Steigerung des Werts der Komponenten pro Fahrzeug mit Hilfe von Cross- und Upselling sowie Produktinnovationen erreicht werden. Außerdem will JOST durch die gezielte Erweiterung der Produktpalette und durch die weitere Expansion in bestimmten Ländern – insbesondere in Nordamerika und China – Marktanteile ausbauen. Seit September 2016 gelten in China neue Vorschriften, die landesweit strenge Einschränkungen in Bezug auf Gewicht und Länge von Truck- und Trailer-Kombinationen regeln. JOST geht davon aus, dass diese Änderung der Vorschriften zu einem Ausbau der Fahrzeugflotten und damit zu einer erhöhten Nachfrage führen wird. Darüber hinaus beabsichtigt JOST Optionen für weitere wertsteigernde Akquisitionen zu nutzen. Ein weiteres Ziel von JOST ist die Verbesserung der Profitabilität durch die Optimierung von Prozessen in allen Funktionsbereichen. Durch strikte Kostenkontrolle, Kostenmanagement und Reduzierung von Fixkosten und variablen Kosten sollen die operativen Ergebnismargen und Cashflows in allen Geschäftsbereichen gesteigert werden.

Weitere Informationen zur Privatplatzierung und zur Verwendung der Erlöse

Die Privatplatzierung soll durch die Ausgabe neuer Aktien aus einer Kapitalerhöhung mit einem Volumen von rund 130 Mio. EUR und die Veräußerung von bestehenden Aktien des bestehenden Aktionärs in einem noch zu bestimmenden Umfang realisiert werden. JOST beabsichtigt, den Nettoerlös aus der Platzierung der neuen Aktien für die Rückzahlung bestehender Kredite sowie für allgemeine Unternehmenszwecke zu verwenden. Der bestehende Aktionär der Gesellschaft – eine Holdinggesellschaft, an der von Cinven verwaltete Fonds eine Mehrheitsbeteiligung halten – plant die Veräußerung eines Teils seiner Beteiligung.

4 Roland Berger 2017.

Deutsche Bank, J.P. Morgan und COMMERZBANK wurden als Joint Global Coordinators und Joint Bookrunners mandatiert. BNP Paribas agiert als weiterer Joint Bookrunner. Rothschild berät JOST als unabhängiger Financial Advisor.

Medienkontakt:

JOST Gruppe
Tobias Schmidt
Corporate & Business Strategy
T: +49 (0)6102 295-251
tobias.schmidt@jost-world.com

FTI Consulting
Dr. Lutz Golsch 
T: +49 (0)69 92037-110 
M: +49 (0)173 6517710 
lutz.golsch@fticonsulting.com 

Steffi Susan Kim
T: +49 (0)69 92037-115
M: +49 (0)171 5565996
steffi.kim@fticonsulting.com


Über JOST:

Die JOST Gruppe ist ein weltweit führender Hersteller und Lieferant von sicherheitsrelevanten Systemen für Zugmaschinen, Auflieger und Anhänger. JOST bietet hochwertige Markenprodukte an, die nach den folgenden drei Systemen unterteilt sind: „Vehicle Interface“ (Fokus auf Produkte, die für den Betrieb einer Nutzfahrzeugkombination aus Truck und Trailer benötigt werden wie zum Beispiel Sattelkupplungen und Stützwinden), „Handling Solutions“ (umfasst Containertechnologie und hydraulische Zylinderprodukte) sowie „Maneuvering“ (Fokus auf Achsen für Sattelzugmaschinen („Trucks“) und Sattelauflieger und Anhänger („Trailer“) sowie Zwangslenkungssysteme). Als der weltweit führende Anbieter von Sattelkupplungen und Stützwinden ist JOST Marktführer im Bereich Vehicle-Interface-Systeme. Die international marktführende Position von JOST wird durch die starken Marken, die langfristigen, durch das globale Vertriebsnetz bedienten Kundenbeziehungen und durch das effiziente, wenig anlagenintensive Geschäftsmodell untermauert. Die Kernmarken von JOST – „JOST“, „Rockinger“, „TRIDEC“ und „Edbro“ – werden in der Branche aufgrund ihrer Qualität und kontinuierlichen Innovationen sehr geschätzt. Mit seinem globalen Vertriebsnetz und Produktionsstätten in dreizehn Ländern auf fünf Kontinenten hat JOST direkten Zugang zu allen großen Herstellern von Trucks und Trailern sowie zu allen relevanten Endkunden. Die JOST Gruppe beschäftigt weltweit derzeit über 2.700 Mitarbeiter.


Haftungsausschluss

Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten, Australien, Kanada oder Japan oder einer anderen Rechtsordnung, in der die Verteilung oder Veröffentlichung rechtswidrig wäre, dar. Diese Pressemitteilung ist Werbung, stellt jedoch nicht ein Wertpapierprospekt dar. Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der in dieser Pressemitteilung erwähnten Wertpapiere sollte nicht auf der Grundlage dieser Pressemitteilung erfolgen.

Diese Pressemitteilung stellt kein Angebot zum Verkauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten dar. Die Wertpapiere dürfen, außer im Rahmen eines Ausnahmetatbestands der Registrierungs- und Meldeanforderungen des U.S. Securities Act von 1933 in der geltenden Fassung (der „Securities Act“) in den Vereinigten Staaten weder angeboten noch verkauft werden. In den Vereinigten Staaten werden die Wertpapiere ausschließlich an „qualified institutional buyers“ im Sinne von Rule 144A des Securities Act angeboten und verkauft. Außerhalb der Vereinigten Staaten werden die Wertpapiere nach den Vorschriften von Regulation S des Securities Act angeboten und verkauft. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren wird in den Vereinigten Staaten nicht durchgeführt.

Weder die Gesellschaft noch deren Gesellschafter beabsichtigen ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der JOST Werke AG in den Vereinigten Staaten, Deutschland oder einer anderen Rechtsordnung durchzuführen. Es ist beabsichtigt Wertpapiere ausschließlich an qualifizierte Anleger und weniger als 150 nicht-qualifizierte Anleger per Mitgliedstaaten des EWR, in der Bundesrepublik Deutschland und in bestimmte andere Rechtsordnungen zu liefern, und anschließend am regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse mit gleichzeitiger Zulassung zum Teilbereich des regulierten Marktes mit weiteren Zulassungsfolgepflichten (Prime Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse zuzulassen. Die Zulassung erfolgt ausschließlich auf Basis eines zu veröffentlichenden Wertpapierprospekts folgend dessen Genehmigung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Der Wertpapierprospekt wird auf der Website der Gesellschaft ww.jost-world.com kostenfrei erhältlich sein.

In Mitgliedstaaten des EWR, die die Richtlinie 2010/73/EU (einschließlich allfälliger Änderungsrichtlinie und maßgeblichen Umsetzungsmaßnahmen in den maßgeblichen Mitgliedstaaten, die „Prospektrichtlinie“) umgesetzt haben, ist diese Pressemitteilung ausschließlich für Personen bestimmt und richtet sich ausschließlich in jenen Mitgliedstaaten an qualifizierte Anleger im Sinne der Prospektrichtlinie.

Diese Pressemitteilung ist innerhalb des Vereinigten Königreiches nur an (i) professionelle Anleger, die unter Artikel 19(5) der Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 (die „Verordnung“) fallen, oder (ii) vermögende Gesellschaften und andere Personen, die unter Artikel 49(2)(a) bis (d) der Verordnung fallen und an die man rechtmäßig herantreten kann, zu verteilen und nur an sie gerichtet (wobei diese Personen zusammen als „qualifizierte Personen“ bezeichnet werden). Diese Pressemitteilung ist nur an qualifizierte Personen gerichtet. Jede nicht qualifizierte Person sollte nicht auf Basis dieser Pressemitteilung agieren oder anderwärtig Vertrauen auf deren Inhalt setzen. Eine Anlageentscheidung oder anderwärtige Investmenttätigkeit hinsichtlich der in dieser Pressemitteilung erwähnten Wertpapiere ist nur verfügbar für qualifizierte Personen und Investmenttätigkeiten werden nur mit qualifizierten Personen durchgeführt.