Jose Mourinho watscht Tanguy Ndombele ab: "Er muss begreifen, dass das hier die Premier League ist"

Trainer Jose Mourinho hat nach dem 1:1 von Tottenham Hotspur beim FC Burnley öffentlich Kritik an seinem Mittelfeldspieler Tanguy Ndombele geäußert. Der Rekordeinkauf der Spurs hatte in der Zentrale zuvor eine enttäuschende Leistung geboten und war bereits zur zweiten Halbzeit für Giovani Lo Celso ausgewechselt worden.

Mourinho sagte anschließend: "Von den Spielern, die nicht müde sind, hätte ich erwartet, dass sie dem Team mehr geben. Ich glaube, jemand (Ndombele) muss begreifen, dass das hier die Premier League ist. Für ihn ist es wahrscheinlich eine neue Erfahrung. Er ist zum ersten Mal in Burnley, und ich hoffe, dass er in der nächsten Saison fantastisch ist. Denn bisher ist das nicht genug."

Tanguy Ndombele kam von Olympique Lyon zu Tottenham Hotspur

Ndombele war im vergangenen Sommer für 60 Millionen Euro Ablöse von Olympique Lyon zu Tottenham gewechselt, nie zahlten die Spurs mehr für einen Spieler. Mourinho machte deutlich, dass er viel höhere Erwartungen an den französischen Nationalspieler stellt: "Ich hoffe, er nutzt jede Minute auf dem Platz und jede Minute in der Premier League dazu, sich zu verbessern. Es gibt viele Beispiele von großartigen Spielern, die in einem neuen Land aus verschiedenen Gründen Schwierigkeiten hatten."

"Er ist ein Spieler, der über viel Talent verfügt und er muss wissen, dass er es viel besser machen muss. Ich kann ihm nicht weiter Chancen geben, denn das Team ist viel wichtiger als einzelne Spieler. Ein Spieler sollte wegen seiner Leistungen auf dem Rasen stehen. Das hier ist Hochleistungssport", so The Special One abschließend.

Ndombele absolvierte in dieser Saison bisher 27 Pflichtspiele. Darin gelangen dem 23-Jährigen zwei Tore und vier Vorlagen.