2 / 14

Die 68er

1967 wird Joschka Fischer Teil der linksgerichteten 68er Studentenbewegung und der Außerparlamentarischen Opposition (APO). An seiner Seite, Fischers erste Ehefrau Edeltraud, mit der er bis 1984 verheiratet ist. Das Paar zieht nach Frankfurt am Main. Als Mitglied der linksradikalen “Putzgruppe” beteiligt er sich an Straßenschlachten mit der Polizei. 1976 wird er vorläufig festgenommen, weil er angeblich Molotowcocktails geworfen und einen Beamten schwer verletzt haben soll. Beweise dafür gibt es aber nicht und Fischer kommt frei. Er wendet sich von der gewalttätigen Gruppierung ab. (Bild-Copyright: Manfred Rehm/dpa)

Joschka Fischer: Sein Leben und seine Karriere in Bildern

Zwar verabschiedete sich der frühere Bündnis 90/Die Grünen-Politiker Joschka Fischer schon 2005 aus der aktiven Politik, dennoch blieben seine Auftritte, die frischen Wind in den Bundestag brachten, für viele unvergessen. Zu Ehren seines 70. Geburtstags fasst diese Bildergalerie Fischers Leben und Karriere zusammen.