Johnny Depp vs. Amber Heard: So reagieren die Stars auf das Urteil

Wenige Stunden nach dem Urteil im Verleumdungsprozess zwischen Johnny Depp und Amber Heard reagieren erste Promis. Die Tendenz fällt dabei eindeutig zugunsten des US-Schauspielers aus.

Bei der Urteilsverkündung am Mittwoch war Johnny Depp nicht vor Ort.  (Bild: 2022 Getty Images/Drew Angerer)
Bei der Urteilsverkündung am Mittwoch war Johnny Depp nicht vor Ort. (Bild: 2022 Getty Images/Drew Angerer)

Die wohl größte Promi-Schlammschlacht, die ein amerikanisches Gericht in jüngster Vergangenheit zu verhandeln hatte, ist zu Ende: Im Verleumdungsprozess zwischen Johnny Depp und seiner Ex-Frau Amber Heard hat die Jury ihr Urteil gefällt. Heard muss Depp rund 10 Millionen US-Dollar zahlen. Im Gegenzug wurde ihr Schadensersatz in Höhe von zwei Millionen Dollar zugestanden. Depp darf sich als Prozessgewinner fühlen. Neben den Statements von Heard und Depp gibt es nun auch erste Promi-Reaktionen im Netz.

Der US-amerikanische Singer-Songwriter Ryan Adams, der sich selbst mit MeToo-Vorwürfen auseinandersetzen musste, war einer der Ersten, die auf das Statement Depps auf Instagram reagierte: Er kommentierte mit einem Herz-, einem Applaus- und einem Flammen-Emoji. Supermodel Naomi Campbell kommentierte vier rote Herzen.

"Pretty Little Liars"-Star freut sich gleich zweimal

Die US-Schauspielerin Ashley Benson ("Pretty Little Liars") verlieh ihrer Freude über das Urteil gleich zweimal Ausdruck: Unter Depps Statement kommentierte sie zwei Applaus- und drei Herz-Emojis. Außerdem postete sie ein Foto Depps auf ihrem eigenen Instagram-Kanal: "YESSSSS", schrieb sie dazu, gefolgt von sechs schwarzen Herz-Emojis. Unter ihrem Post kommentierten weitere Promis wie die Schauspielerin Wallis Day ("Krypton") ebenfalls mit Emojis.

"Wow, das war nicht das, was ich erwartet hatte"

Die Moderatorin und Musiker-Gattin Sharon Osbourne zeigte sich in der Talkshow von Piers Morgan überrascht über das Urteil: "Wow, das war nicht das, was ich erwartet hatte. Ich meine, ich wollte, dass Johnny gewinnt, aber ich habe nicht erwartet, dass er es tut."

Auch bei Twitter zeigten sich erste Reaktionen. Die Schauspielerin Laurie Holden twitterte: "Heute wurde der Gerechtigkeit Genüge getan. Das Urteil der Geschworenen ist eine Botschaft an die Welt, dass Missbrauch kein Geschlecht kennt und dass Fakten tatsächlich zählen."

Der britische Schauspieler Greg Ellis, der gemeinsam mit Johnny Depp in "Fluch der Karibik" zu sehen war, twitterte: "Stellt eure Flaggen für Johnny Depp auf". Dazu stellte er ein Piratenflaggen-Emoji.

Amy Schumer hält sich zurück

Viele Promis vermieden es, sich konkret auf eine Seite zu schlagen. So auch die Komikerin Amy Schumer. Auf Instagram zitierte die 41-Jährige die US-Journalistin Gloria Steinem: "Jede Frau, die sich dafür entscheidet, sich wie ein vollwertiges menschliches Wesen zu verhalten, sollte gewarnt sein, dass die Armeen des Status Quo sie als eine Art schmutzigen Witz behandeln werden."

Im Video: "Rückschlag für Frauen" - Reaktionen auf 10-Mio.-Schuldspruch gegen Amber Heard

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.