Joe Jonas: Seine Kinder sollen nicht in seine Fußstapfen treten

Joe Jonas und Sophie Turner credit:Bang Showbiz
Joe Jonas und Sophie Turner credit:Bang Showbiz

Joe Jonas sprach darüber, dass er wünschte, er hätte es genossen, einfach „ein Kind zu sein“, anstatt sich in seiner Jugend dem Singen und Schauspielern zu widmen.

Der 33-jährige Musiker, der mit seiner Ehefrau Sophie Turner die zweijährige Willa und ein weiteres vier Monate altes Mädchen großzieht, war 16 Jahre alt, als er 2005 seinen ersten Song zusammen mit seinem älteren Bruder Kevin Jonas und seinem jüngeren Geschwisterteil Nick Jonas als The Jonas Brothers-Band aufnahm.

Jetzt hat Joe jedoch zugegeben, dass er es sich nicht wünschen würde, dass seine Kinder in seine Fußstapfen treten, da sie noch sehr viel Zeit haben werden, um ihren Träumen zu folgen, wenn sie älter werden. Auf die Frage, wie er es finden würde, wenn seine Töchter und Nichten eine Band namens The Jonas Sisters gründen würden, enthüllte Jonas in der 'The Late Late Show with James Corden'-Talkshow: „Ich würde dann wahrscheinlich zuerst einmal fragen, 'Wer bezahlt die Therapie?'. Und ehrlich gesagt, schau‘ einmal, ich meine, offensichtlich möchte man die Ambitionen und die Träume seiner Kinder unterstützen, aber vielleicht sollten sie einfach ein bisschen abwarten. Ich wünschte, dass man mir das gesagt hätte, als ich jünger war, dass man viel Zeit hat, um zu lernen, worum es im Leben geht, und einfach ein Kind sein sollte.“ Der 'Sucker'-Hitmacher bestand auch darauf, dass es für an Musik interessierte Kinder viel wertvoller sei, ihre Fähigkeiten zuerst in einem kleineren Rahmen zu entwickeln.