Jimi Blue Ochsenknecht: Weg mit dem Yeliz-Tattoo

Jimi Blue Ochsenknecht credit:Bang Showbiz
Jimi Blue Ochsenknecht credit:Bang Showbiz

Jimi Blue Ochsenknecht hat sich seine Yeliz-Tätowierung überstechen lassen.

Der Reality-Star wollte seiner Ex damals mit einem Tattoo seine Liebe beweisen. Da Tattoos im Gegensatz zur Beziehung zwischen Jimi und Yeliz Koc für immer sind, musste sich der ehemalige ‚Die Wilden Kerle‘-Darsteller etwas einfallen lassen, nachdem die Liebe der beiden zerbrochen war. Insbesondere, nachdem er seine neue Beziehung zur Rennfahrerin Laura Marie Geissler öffentlich gemacht hatte. Und was passt da besser als ein neues Paar-Tattoo? Wie der Promi-Sohn jetzt auf seinem Instagram-Kanal zeigt, hat er sich seine Erinnerung an Yeliz Koc kurzerhand mit einem neuen Satz überstechen lassen. „If lost please return to Laura“, auf Deutsch „Bei Verlust bitte an Laura zurückgeben“ steht jetzt an seinem rechten Unterarm.

In einem süßen Instagram-Beitrag, in dem er sein neues Kunstwerk präsentiert, schreibt Jimi außerdem, wie glücklich er mit seiner neuen Flamme sei. „Du bist die lustigste, schlauste, herzlichste und ehrlichste Frau die ich jemals kennen gelernt habe. In vielen Dingen bist du ein Vorbild für mich und muss mir auf jeden Fall noch ein paar Scheiben von dir abschneiden“, schwärmt er von Laura, „ich möchte mich bei dir bedanken, dass du immer für mich da bist, mich mental unterstützt und meinen Weg ohne Wenn und Aber supportest.“

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.