Jeweils 24 Emmy-Nominierungen für "The Crown" und "The Mandalorian"

·Lesedauer: 1 Min.
US-Fernsehpreis

Die britische Royal-Serie "The Crown" und die Star-Wars-Serie "The Mandalorian" gehen mit jeweils 24 Nominierungen in das Rennen um die diesjährigen Emmy Awards. Die beiden Erfolgsserien, die unter anderem Chancen auf den Preis als beste Drama-Serie haben, landeten damit am Dienstag bei der Verkündung der Emmy-Nominierungen an der Spitze.

23 Nominierungen gab es für die wie "The Mandalorian" im Streamingdienst Disney+ ausgestrahlte Sitcom "WandaVision". In 21 Kategorien nominiert wurden die Dystopie "The Handmaid's Tale" und die US-Comedy-Show "Saturday Night Live".

Produktionen des Senders HBO und seiner Streamingplattform HBO Max kommen auf insgesamt 130 Nominierungen, dicht gefolgt vom Streaming-Branchenprimus Netflix, der unter anderem hinter "The Crown" steht, mit 129 Nominierungen. Disney+, das Streamingangebot des Unterhaltungsriesen Disney, kommt auf 71 Nominierungen.

Die 73. Emmys - als Fernsehpreis das Pendant zu den Oscars - werden am 19. September in Los Angeles verliehen, und zwar anders als im Vorjahr mit geladenen Gästen. Im vergangenen Jahr waren die Emmys wegen der Corona-Pandemie in einem leeren Saal vergeben worden. Die Preisträger und Nominierten waren nicht anwesend, sondern auf Bildschirmen zugeschaltet.

fs/ju

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.