Jessica Paszka: Der Hautkrebs veränderte ihr Leben

redaktion@spot-on-news.de (ili/spot)
Reality-TV-Star Jessica Paszka bekam vor Jahren die Diagnose Hautkrebs. Wie sehr die Erkrankung ihr Leben verändert hat, verrät sie jetzt.

Reality-TV-Star Jessica Paszka (28) hat vor einigen Jahren nicht nur die Diagnose Hautkrebs erhalten, "es war schwarzer Hautkrebs, das ist schon echt böse", sagt sie jetzt im Interview mit RTL. Da bekomme man schon Angst. Vorher hatte sie sich laut eigenen Angaben "jede Sekunde im Urlaub in die Sonne gelegt" oder ins Solarium. "Wenn ich mir das heute überlege, was man früher alles falsch gemacht hat", staunt sie über sich selbst. Die Schock-Diagnose habe sie wachgerüttelt und alles verändert.

"Vielleicht ist es auch ein Warnsignal gewesen von da oben, um mal zu verstehen, was wirklich wichtig ist im Leben", sagt die Vorjahres-"Bachelorette" und deutet in Richtung Himmel. "Die Gesundheit ist das A und O - und das vergisst man manchmal." Glücklicherweise konnte der Hautkrebs bei ihr rechtzeitig erkannt und bei drei Eingriffen entfernt werden. Seit der Diagnose setzt sie auf hohen Lichtschutzfaktor, Selbstbräuner und geht "regelmäßig zu Vorsorgeuntersuchungen", wie sie diese Woche auch bei "stern TV" verriet.

Erstmals tauchte die gebürtige Essenerin in der vierten Staffel der RTL-Show "Der Bachelor" (2014) im TV auf. Aufsehen erregte sie dann wieder in der Show "Promi Big Brother" (2016, Sat.1). Dort konnte man ihr aber nicht nur beim Flirten oder Duschen zusehen, schon damals war der Hautkrebs Thema, als einer der anderen Kandidaten sie auf eine Narbe am Arm ansprach: "Das war eine Hautkrebs-Geschichte. Ich hatte drei Eingriffe an einer Stelle", offenbart Paszka...

Foto(s): imago/Future Image