Jeremy Renner vermisst in der Klinik sein Zuhause

Jeremy Renner verunglückte am Neujahrstag auf seinem Anwesen. (Bild: Dennis Van Tine/starmaxinc.com/ImageCollect)
Jeremy Renner verunglückte am Neujahrstag auf seinem Anwesen. (Bild: Dennis Van Tine/starmaxinc.com/ImageCollect)

Der Hollywood-Star Jeremy Renner (52) vermisst im Krankenhaus zunehmend sein geliebtes Zuhause. Am Montag postete der Schauspieler ein Foto in seiner Instagram-Story, das sein verschneites Anwesen in Reno im US-Bundesstaat Nevada zeigt. Dazu schrieb er: "Vermisse meinen Happy Place..." Einige Stunden später teilte er ein weiteres Bild von der komplett eingeschneiten Zufahrt zu seinem Haus und schrieb: "Es ist eine harte Fahrt über den Pass. Passt alle auf euch auf da draußen."

Renner erholt sich derzeit in der Klinik von seinem schweren Unfall mit einem Schneepflug am Neujahrstag. Dem örtlichen Sheriff des Washoe Countys zufolge half Renner gerade einem Nachbarn, als es zu dem Unglück kam: Ein riesiger Schneepflug setzte sich selbstständig in Bewegung. Beim Versuch auf das Gefährt aufzuspringen, um es zu stoppen, wurde Renner überrollt.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Große Sorgen um Jeremy Renner

Erst am 3. Januar gab der lebensgefährlich verletzte Schauspieler ebenfalls via Instagram Entwarnung, indem er ein Bild aus dem Krankenbett postete. Bei dem Unfall zog sich der Marvel-Star laut offizieller Verlautbarung "ein stumpfes Thoraxtrauma und orthopädische Verletzungen" zu. Eine Quelle berichtete unterdessen dem "People"-Magazin, dass Renner sich zwar mittlerweile auf dem Weg der Besserung befinde, jedoch einen langen Weg der Genesung vor sich habe. Auch seine Schwester Kym teilte dem Magazin mit, dass der Hawkeye-Darsteller seine bisher gesetzten "Fortschrittsziele" erreiche.