Jeremy Renner im Krankenhaus: Beim Schneeräumen verunglückt

ROGER WONG/INSTARimages.com

Schauspieler Jeremy Renner (51) wurde die Schneemassen, von denen große Teile der USA derzeit heimgesucht werden, zum Verhängnis. Der Star wollte mit einem Schneepflug Schnee räumen, als sich der Unfall ereignete.

"Hervorragend versorgt"

Der Marvel-Star besitzt nach Angaben des 'Reno Gazette-Journal' ein Haus in der Nähe von Mt. Rose-Ski Tahoe, einem Skigebiet, das rund 40km von Reno in Nevada entfernt liegt. In der Region hatte es in der Silvesternacht wegen eines Wintersturms stark geschneit, über anderthalb Meter Neuschnee hatte es gegeben, die der Amerikaner wohl wegräumen wollte. "Wir können bestätigen, dass sich Jeremy in einem kritischen, aber stabilen Zustand befindet, nachdem er heute einen wetterbedingten Unfall beim Schneeräumen erlitten hat", erklärte ein Vertreter des Schauspielers am Sonntag (1. Januar') gegenüber 'Deadline'. "Seine Familie ist bei ihm und er wird hervorragend versorgt."

Jeremy Renner wurde ins Krankenhaus geflogen

Der Hollywoodstar musste mit einem Flugzeug in ein nahegelegenes Krankenhaus geflogen werden. Der Vater einer neunjährigen Tochter hatte im Dezember immer wieder auf Social Media Fotos von den Schneefällen gepostet. "Schnee in Lake Tahoe ist kein Witz", beschrieb er ein Foto, das ein völlig eingeschneites Auto zeigte. In anderen Fotos konnte man sehen, dass der Schnee bis zur Mitte der Fenster im Erdgeschoss gefallen war. Für solche Naturereignisse hatte er sich auch den Schneepflug zugelegt. "Ich habe so einen Respekt vor Mutter Erde und vor der Natur. Ich denke, ich werde den Kampf verlieren, aber ich werde mein Bestes geben", hatte der Star geschrieben. Nun kann man nur hoffen, dass Jeremy Renner sich schnell wieder erholt und völlig gesund wird.

Bild: ROGER WONG/INSTARimages.com