Jeremy Renner feiert nach Schneepflug-Unfall Geburtstag im Krankenhaus

Jeremy Renner bei einem Auftritt in Los Angeles. (Bild: DFree/Shutterstock.com)
Jeremy Renner bei einem Auftritt in Los Angeles. (Bild: DFree/Shutterstock.com)

Hollywood-Star Jeremy Renner (52) hat sich für die Unterstützung bedankt, die er nach seinem schweren Unfall erhalten hat. Der Schauspieler feierte seinen 52. Geburtstag am 7. Januar im Krankenhaus in Reno. Dorthin war er von Rettungskräften nach seinem schweren Schneepflug-Unfall am 1. Januar gebracht worden.

Renner veröffentlichte laut "The Hollywood Reporter" in seinen Instagram-Storys ein Video von Mitgliedern von The Base, einer in Chicago ansässigen Organisation, die junge Akademiker und Athleten unterstützt. Sie tanzen in dem Clip zu 50 Cents "In da Club" und halten Karten mit Renners Namen in der Hand.

Der "Avengers"-Star bedankte sich dafür in seinem Post. Er kommentierte auch den Instagram-Post von The Base selbst, in dem die Aufführung zu sehen ist: "Ich liebe euch alle sooooo sehr!!!! Danke euch. Ihr habt meine Seele zum Singen gebracht!!!!" Am Freitag hatte der Schauspieler ein Foto von sich im Krankenhausbett geteilt, umgeben von medizinischem Personal auf der Intensivstation. Mit dem Post bedankte er sich bei den Klinikmitarbeitern.

Schwer Unfall

Angesichts der Schwere des Unfalls und den währenddessen herrschenden Wetterbedingungen hat Renner wohl großes Glück gehabt, überhaupt noch am Leben zu sein. Wie der Sheriff Darin Balaam bei einer Pressekonferenz mitteilte, war Renner am Neujahrstag auf seinem Grundstück am Berghang, ein paar Meilen vom Lake Tahoe entfernt, von seiner eigenen Pistenraupe überfahren worden. Er soll zuvor versucht haben, das Auto eines Familienmitglieds zu befreien, das nach einem heftigen Schneesturm im Schnee stecken geblieben war.

Als er bemerkte, dass das sieben Tonnen schwere Fahrzeug zu rollen begann, als er kurz ausgestiegen war, soll Renner versucht haben, wieder hineinzuspringen. Laut des Sheriffs war das der Moment, in dem der Schauspieler überfahren wurde und dabei ein stumpfes Thorax-Trauma und orthopädische Verletzungen erlitt. Aufgrund eines Schneesturms in der Nacht zuvor hatten die Einsatzkräfte jedoch Mühe, zu dem Unfallort zu kommen. Erst rund eine Stunde nach dem Notruf konnte der Star daher ins Krankenhaus geflogen und operiert werden.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.