Jenoptik mit Einbußen im 1. Quartal - zuversichtlich für Gesamtjahr

JENA (dpa-AFX) - Jenoptik <DE0006229107> hat im ersten Quartal operativ weniger verdient. Das bereinigte operative Ergebnis (Ebitda) sank von 23,8 Millionen Euro auf rund 17 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Dienstag in Jena mitteilte. Dabei belastete den Konzern das Geschäft mit der Automobilindustrie. Der Umsatz sank um 8 Prozent auf 165 Millionen Euro - bereinigt um die Entkonsolidierung von Hillos. Auftragseingang und- bestand legten hingegen zu. Im zweiten Quartal rechnet Jenoptik coronabedingt mit weiteren Einbußen bei Umsatz und Ergebnis - insbesondere im Automobilgeschäft und der Luftfahrtindustrie.

Das Unternehmen zeigte sich dennoch zuversichtlich, im Gesamtjahr die Markterwartungen erfüllen zu können. Diese sehen einen Umsatz von etwa 800 Millionen Euro sowie eine Ebitda-Marge von 14,3 Prozent vor. Jenoptik sieht sich zudem finanziell gut aufgestellt. Die Liquiditätssituation sei komfortabel, zudem verfüge das Unternehmen über ungenutzte Kreditlinien von rund 200 Millionen Euro. Die Aktie gewinnt nachbörslich 3,8 Prozent.