Jenny Frankhauser: Sagt sie bald 'Goodbye Deutschland'?

·Lesedauer: 1 Min.

Jenny Frankhauser (28) genoss ihren Urlaub auf Mallorca. Vielleicht so sehr, dass sie sich vorstellen kann, für eine Weile hier zu leben? Erst einmal muss sie ihren Liebsten Steffen dazu überreden.

Neuer Lebensabschnitt

Ihren neuen YouTube-Film hat die Influencerin jedenfalls bedeutungsvoll mit "Neuer Lebensabschnitt" betitelt. In dem Film sieht man, wie sich die Ludwigshafenerin morgens um fünf auf ihren Flug nach Mallorca vorbereitet. Dort leben bereits ihre Mama Iris Klein (54) und ihre Schwester Daniela Katzenberger (34) und die freuen sich sehr, Jenny und ihren Freund Steffen auf der Insel begrüßen zu können.

Jenny Frankhauser und die interessanten Papiere

Im Video sieht man, wie das Paar fortan das Leben auf Mallorca genießt. Leckeres Essen, die Sonne, der nette Pool - wer würde da nicht in Versuchung geraten, den Urlaub zu verlängern oder gar gleich dort zu bleiben? Im Video fragt Jenny ihren Freund, ob er sich vorstellen könne, auf den Balearen zu leben. "Darüber müssen wir mal drüber nachdenken." Sie lässt aber nicht locker und kann bei einem anderen Mal ihm ein "unter Umständen" entlocken. Dann schaut sie bedeutungsvoll in die Kamera und flugs gibt es Bilder, wie sie Papiere unterschreiben. War das jetzt ein Mietvertrag?

Aber die YouTuberin macht es spannend - sie will noch nicht ganz mit der Sprache raus, ob sie sich jetzt auf Mallorca niederlässt. Da müssen ihre Fans noch eine Weile warten. Aber die sind schon jetzt begeistert: "Hach wie gerne würde ich auch mal wieder nach Malle… egal was ihr da unterschrieben habt, ihr werdet das Richtige tun und hoffentlich uns daran teilhaben lassen", schreibt eine. Diesen Wunsch wird ihr Jenny Frankhauser sicherlich erfüllen.

Bild: picture alliance / Eventpress | Eventpress Golejewski

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.