Jennifer Lopez feiert 52. Geburtstag mit Ben Affleck

·Lesedauer: 1 Min.
Kaum zu glauben: Latina-Star Jennifer Lopez ist 52 Jahre alt.
Kaum zu glauben: Latina-Star Jennifer Lopez ist 52 Jahre alt.

Kaum zu glauben, aber Sängerin und Schauspielerin Jennifer Lopez feiert bereits ihren 52. Geburtstag. An ihrem Ehrentag durfte ein ganz besonderer Mann an ihrer Seite natürlich nicht fehlen.

Los Angeles (dpa) - Latina-Star Jennifer Lopez teilt sich an ihrem 52. Geburtstag offenherzig mit. In Fotos und Videos auf Instagram und Twitter posierte die Sängerin auf einer Yacht mit Bikini und Hut.

In einem Schnappschuss zeigt sich Lopez in den Armen von Oscar-Preisträger Ben Affleck samt innigem Kuss. Das Posting am Samstag versah der Star mit der Zahl 52 und einem roten Herz-Emoji.

Damit hat die «Let's get loud»»-Sängerin und Schauspielerin nun ein deutliches Signal gegeben. Seit Monaten spekulierten US-Medien über die mögliche Reunion des Ex-Paares. Lopez und der 48 alte Schauspieler lernten sich vor 20 Jahren kennen und später lieben - eine geplante Hochzeit sagten sie aber kurz vor dem Termin 2003 ab.

Beide lebten ihr Leben danach mit anderen Partnern, heirateten und bekamen Kinder. Nach zehn Jahren Ehe und drei Kindern hatten Affleck und Jennifer Garner 2015 das Ende ihrer Beziehung verkündet. Lopez war dreimal verheiratet, zuletzt mit dem Sänger Marc Anthony, mit dem sie Zwillinge hat. Ihre jüngste Beziehung mit dem Ex-Baseballer Alex Rodriguez war im April geplatzt. Wenig später tauchten in Klatschblättern Fotos auf, die Affleck vor dem Haus von Lopez in Los Angeles oder bei gemeinsamen Ausflügen zeigten.

Die erste «Bennifer»-Beziehung hatte 18 Monate gehalten, bis zur Auflösung der Verlobung im Januar 2004. Zusammen drehten sie zwei Filme, «Liebe mit Risiko - Gigli» und «Jersey Girl», die aber beide an den Kinokassen floppten.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.