«We Did It»: Jennifer Lopez und Ben Affleck haben geheiratet

Las Vegas (dpa) - Das lange Warten hat ein Happy End: im zweiten Anlauf - zwanzig Jahre nach ihrer ersten Verlobung - haben Latina-Star Jennifer Lopez (52) und Hollywood-Schauspieler Ben Affleck (49) geheiratet. «We Did It» (Wir haben es getan), gab Lopez in einem Rundschreiben bekannt. In der Casino-Stadt Las Vegas im US-Bundesstaat Nevada hätten sie sich nachts das Ja-Wort gegeben.

Sie hätten es gerade noch um Mitternacht zu der Little White Wedding Chapel geschafft. Die Hochzeitskapelle habe netterweise eigens für sie etwas länger aufgehabt. Lopez postete einen Link mit Fotos, Videos und einer ausführlichen Beschreibung ihrer «denkbar besten Hochzeit» zu ihrem «On the JLo»-Newsletter in ihren sozialen Medien - unterzeichnet mit dem Namen Jennifer Lynn Affleck.

Auf Fotos strahlt die Braut gleich in zwei verschiedenen weißen Kleidern, eins hoch geschlossen, das andere schulterfrei mit Schleier. Affleck witzelt mit weißer Smokingjacke und schwarzer Fliege in einem Toilettenraum, dass er sich hier für die Zeremonie umgezogen habe. Auch ein rosa Cadillac-Cabrio war Kulisse für Schnappschüsse.

Mit dieser Blitzhochzeit sei ihr langgehegter Wunsch endlich in Erfüllung gegangen, schreibt Lopez. Sie seien beide so dankbar für ihre Liebe und für die «wunderbare Familie mit fünf tollen Kindern». Dies habe «20 Jahre Geduld» erfordert.

Vor über 20 Jahren waren sie schon einmal Hollywoods Traumpaar, doch das hielt nicht lange vor. Nur 18 Monate dauerte die «Bennifer»-Romanze bis zur Auflösung ihrer ersten Verlobung im Januar 2004 an. Im Herbst zuvor hatten sie ihre Hochzeitsfeier im kalifornischen Montecito kurzfristig abgesagt. Den Aufschub begründeten sie damals mit ihrer Furcht vor dem Medienrummel, der
ihren «glücklichsten Tag» stören könnte. Zusammen drehten sie zwei Filme - «Liebe mit Risiko - Gigli» und «Jersey Girl» -, die aber beide an den Kinokassen floppten.

Lopez war vor ihrer ersten Beziehung mit Affleck bereits zweimal verheiratet - zwischen 1997 und 1998 mit dem Kellner Ojani Noa und zwischen 2001 und 2003 mit dem Tänzer Cris Judd. Kurz nach dem «Bennifer»-Ende heiratete sie 2004 den Sänger Marc Anthony, das ging zehn Jahre gut. Zusammen haben sie die 14 Jahre alten Zwillinge Emme und Max.

2019 verlobte sich Lopez mit dem früheren Baseball-Star Alex Rodríguez, doch im vorigen Jahr kam das Liebes-Aus. Wenig später tauchten in Klatschblättern Fotos auf, die Affleck vor dem Haus von Lopez in Los Angeles oder bei gemeinsamen Ausflügen zeigten. Zu diesem Zeitpunkt war der Schauspieler schon länger von seiner Ex-Frau Jennifer Garner getrennt. Aus ihrer Ehe (von 2005 bis 2018) stammen drei Kinder im Alter von zehn bis 16 Jahren.

Afflecks zweiter Heiratsantrag an Lopez kam dann im April. «Samstagnacht, als ich an meinem Lieblingsort auf der Welt war (im Schaumbad), kniete mein Liebster nieder und machte mir einen Antrag. Ich war völlig überrumpelt, sah ihm lächelnd und weinend zugleich in die Augen und versuchte, die Tatsache zu begreifen, dass dies nach 20 Jahren noch einmal geschah», schrieb Lopez in ihrem Newsletter «On the JLo». «Wir haben eine zweite Chance für die wahre Liebe bekommen.»

Die Hochzeit in Las Vegas kam nun für «Bennifer»-Fans ohne Vorwarnung. Letzte Nacht seien sie nach Las Vegas geflogen und hätten sich dort mit anderen Paaren beim zuständigen Amt angestellt, um eine Heiratslizenz abzuholen, schrieb Lopez in ihrem Rundbrief.

Sie seien kurz vor Mitternacht in dem Marriage License Bureau erschienen, sagte die leitende Beamtin Lynn Goya auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. Sie hätten wie alle anderen Antragsteller in der Schlange gewartet und seien «sehr nett» gewesen, führte Goya aus. Laut den Unterlagen der Behörden im Bezirk Clark County will Lopez nach ihrer Hochzeit den Namen Jennifer Affleck annehmen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.