Jennifer Lawrence: Unappetitliches Missgeschick während Broadway-Show

Jennifer Lawrence musste sich während eines Theaterstücks spontan übergeben. (Bild: AP Photo)

Während eines Theaterstücks musste sich Schauspielerin Jennifer Lawrence plötzlich übergeben – die Darsteller sollten das allerdings nicht persönlich nehmen.

Ist Olivia Wildes Theaterstück „1984“ wirklich zum K***en? So scheint es zumindest, wenn man von „JLaws“ neuestem Missgeschick hört. Während der Aufführung am Montagabend musste die Oscar-Preisträgerin blitzartig den Raum verlassen, weil ihr speiübel wurde.

Doch auch wenn das Broadwaystück keine leichte Kost ist und schon den einen oder anderen Zuschauer ohnmächtig werden ließ, war es in diesem Fall etwas anderes, das Jennifer Lawrence aus der Bahn warf: Die Darstellerin soll sich bei ihren Neffen mit einem Magen-Darm-Virus angesteckt haben.
Olivia Wilde nimmt das Ganze glücklicherweise mit Humor. Auf „Twitter“ kommentierte sie den peinlichen Vorfall mit den Worten: „Solange ich Theater spiele, hat Jennifer Lawrence einen Ort zum Kotzen.“

Ihr Theaterstück „1984“, das auf dem dystopischen Roman von George Orwell basiert, kommt bei den Kritikern jedenfalls gut weg. Nicht zuletzt sorgt der volle Körpereinsatz der Darsteller für ein einzigartiges Broadway-Erlebnis. Olivia Wilde hat sich bei Aufführungen bereits die Rippen geprellt, ihr Steißbein gebrochen und ihre Lippe verletzt. Co-Schauspieler Tom Sturridge brach sich sogar vor wenigen Wochen versehentlich die Nase, während sie spielten.

Tom Sturridge und Olivia Wilde spielen in „1984“ mit vollem Körpereinsatz (Bild: AP Photo)

Für Lawrence dagegen ist es nicht der erste unangenehme Zwischenfall in der Öffentlichkeit. Die Schauspielerin ist inzwischen für ihre Tollpatschigkeit bekannt, stürzte sie doch bereits mehrfach vor laufenden Kameras bei den Oscars.