Jennifer Garner wird zum beliebtesten Oscar-Meme des Abends

Hannah Sommer
Freie Autorin für Yahoo Style
Jennifer Garner ist unfreiwillig zum Oscar-Meme des Jahres geworden. (Bild: AP Photo)

Erst Klatschen, dann ein entsetzter Blick – was ist nur so urplötzlich in Schauspielerin Jennifer Garner gefahren? Das Netz spekuliert – und liefert einige äußerst amüsante Antworten.


„Zu welcher Erkenntnis ist Jennifer Garner hier gerade gekommen?“

Bei den Oscars am Sonntag räumte der Film „Shape of Water“ in der Kategorie „Bester Film“ ab. Während die anderen Zuschauer für den Gewinner klatschten, verging Jennifer Garner allerdings der Beifall – ihre Miene versteinerte sich zu einem ungläubigen, sogar fast bestürzten Blick. Hat sie etwas Schreckliches beobachtet? Oder ist ihr in diesem Moment etwas Furchtbares eingefallen?

„Zu welcher Erkenntnis ist Jennifer Garner hier gerade gekommen?“, heißt es in einem Post von Twitter-User Bobby Finger, der den skurrilen Moment im Netz verbreitete. Schnell begannen die Nutzer zu spekulieren, was es mit ihrem Blick auf sich haben könnte:


„Wenn du gerade eine gute Zeit hast und dir plötzlich einfällt, dass du vergessen hast, für deine Mutter das Hühnchen aufzutauen.“


Ganz klar, das muss es sein, findet auch ein anderer Twitter-User: „Jennifer Garner hat gerade realisiert, dass sie vergessen hat, das Hühnchen aus dem Gefrierschrank zu nehmen.“


 „Jennifer Garner ist gerade eingefallen, dass sie das Bügeleisen angelassen hat.“


„Ich frage mich, ob Jennifer Garner schon weiß, dass sie ein Meme geworden ist.“

Tatsächlich hat die Schauspielerin es bereits bemerkt: In einer Instagram-Story nimmt sie momentan Stellung dazu, was genau sie in dieser Sekunde dachte. Sie hat drei (nicht ganz ernst gemeinte) Vorschläge für uns: „Herzlichen Glückwunsch an ,Shape of Water‘! Vielleicht sollte ich auch einen Fisch daten?“ – eine Anspielung auf ihren Single-Status und den Siegerfilm. Eine andere Erklärung entstammt einer in den USA berühmten Kreditkartenwerbung: „Hey Jimmy Kimmel, was ist in deinem Geldbeutel? Moment, wo ist mein Geldbeutel?“ Und in Erklärung Nummer drei nimmt sie Bezug auf ihre Zusammenarbeit mit der „Girls“-Darstellerin Lena Dunham: „Ich kann es gar nicht mehr erwarten, mit Lena Dunham zusammenzuarbeiten. Moment, habe ich eine Nacktklausel unterschrieben?“


lifestyle

Was sie in dem Moment wirklich bewegte, bleibt aber wohl vorerst ihr kleines Geheimnis.