Jennifer Aniston trauert: "Friends"-Star James Michael Tyler ist tot

·Lesedauer: 2 Min.
James Michael Tyler und Jennifer Aniston in einer gemeinsamen Szene der Erfolgssitcom "Friends". (Bild: imago/Everett Collection)
James Michael Tyler und Jennifer Aniston in einer gemeinsamen Szene der Erfolgssitcom "Friends". (Bild: imago/Everett Collection)

James Michael Tyler (1962-2021) ist tot. Wie sein Manager in einer Erklärung bekanntgab, ist er am Sonntagmorgen (24.10.) "friedlich in seinem Haus in Los Angeles verstorben". Der US-Schauspieler wurde 59 Jahre alt und hinterlässt seine Frau Jennifer Carno, "die Liebe seines Lebens", wie unter anderem BBC aus dem Statement berichtet.

Tyler wurde vor allem durch die erfolgreiche Sitcom "Friends" (1994-2004) bekannt. Er verkörperte Gunther, den Manager des Cafés "Central Perk", und zählte zu den beliebtesten Charakteren der Serie. Von 1994 bis 2004 stand er an der Seite von Jennifer Aniston (52), Courteney Cox (57), Lisa Kudrow (58), Matt LeBlanc (54), David Schwimmer (54) und Matthew Perry (52) vor der Kamera. Die Welt habe ihn als Gunther gekannt, "aber Michaels Lieben kannten ihn als Schauspieler, Musiker, Verfechter der Krebsbekämpfung und liebevollen Ehemann", erklärte sein Manager weiter.

James Michael Tyler hatte Krebs

Bereits 2018 war bei James Michael Tyler Prostatakrebs diagnostiziert worden. Im Juni dieses Jahres hatte er die Diagnose öffentlich gemacht und gab bekannt, dass der Krebs gestreut habe. Mittlerweile befinde sich die Krankheit im Endstadium. Wegen Tumoren in seiner Wirbelsäule und seinen Knochen könne der Schauspieler nicht mehr laufen. Bilder in einem Beitrag der "Today Show" zeigen ihn im Rollstuhl.

"Friends"-Stars Jennifer Aniston und Co. nehmen Abschied

Seine ehemaligen "Friends"-Stars machten ihrer Trauer via Instagram Luft. "'Friends' wäre ohne dich nicht dasselbe gewesen", erklärte Jennifer Aniston und veröffentlichte dazu eine Szene, in der die beiden in ihren Rollen Gunther und Rachel zu sehen sind. "Danke für das Lachen, das du in die Serie und in unser aller Leben gebracht hast. Wir werden dich sehr vermissen."

Courteney Cox schrieb zu einem Foto von Tyler: "Das Ausmaß an Dankbarkeit, das du in den Raum gebracht und jeden Tag am Set gezeigt hast, ist das Ausmaß der Dankbarkeit, die ich dafür empfinde, dich gekannt zu haben. Ruhe in Frieden James." Auch Lisa Kudrow werde ihn vermissen, wie sie in einem Post klarstellte. "Danke, dass du für uns alle da warst."

Matt LeBlanc erinnerte sich auf Instagram an die gemeinsame Zeit zurück: "Wir haben viel gelacht, Kumpel. Wir werden dich vermissen. RIP mein Freund."

James Michael Tyler per Videocall bei Reunion dabei

Im Mai kehrten in "Friends: The Reunion" die Serienstars Aniston, Cox, Kudrow, Perry, Schwimmer und LeBlanc an den Originalschauplatz der Kultkomödie auf dem Gelände der Warner Bros. Studios in Burbank zurück. Auch James Michael Tyler war darin zu sehen - allerdings nur via Videocall.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.