Jennifer Aniston und Reese Witherspoon: "Zweite Staffel wird pikant"

·Lesedauer: 4 Min.
Jennifer Aniston und Reese Witherspoon: "Zweite Staffel wird pikant"
Bradley (Reese Witherspoon) und Alex (Jennifer Aniston) in "The Morning Show". (Bild: Apple TV+)
Bradley (Reese Witherspoon) und Alex (Jennifer Aniston) in "The Morning Show". (Bild: Apple TV+)

Jennifer Aniston (52) und Reese Witherspoon (45) melden sich mit ihrer preisgekrönten Serie "The Morning Show" zurück. Die US-Dramaserie über zwei Nachrichtensprecherinnen bei einem US-amerikanischen Frühstücksfernsehformat geht in die zweite Staffel. Die neuen Folgen der düster gefilmten Mediensatire werden ab dem 17. September wieder beim Streamingdienst Apple TV+ gezeigt.

Das Drama, das die Machtdynamik am Arbeitsplatz zwischen Frauen und Männern sowie Frauen und Frauen offenlegt, wird mit zehn Episoden fortgesetzt. Nach dem Auftakt wird wöchentlich jeden Freitag die nächste Folge zu sehen sein. Einen kleinen Vorgeschmack auf die neue Staffel gibt bereits der Trailer auf Twitter. Auch die beiden Hauptdarstellerinnen gaben in einer weltweiten Pressekonferenz erste Einblicke.

Worauf dürfen sich die Zuschauer in Staffel zwei freuen?

"Wir führen mehr Charaktere ein", erklärte etwa Aniston. In Staffel zwei liege der Fokus auf den "Problemen der Ausgestoßenen sowie der Kündigungs- und Aussteiger-Kultur". Jeder trage seine eigene Schuld mit sich herum. "Es wird auf jeden Fall pikant", versprach die Schauspielerin. "Es ist eine tiefere Erforschung all dieser Themen", ergänzte Witherspoon. "In der ersten Staffel geht es viel um Metoo. In dieser Staffel geht es um die Zeit, bevor die ganze Welt wegen Corona zusammenbrach. Wir befassen uns mit systemischem Rassismus, Homophobie, Altersdiskriminierung und unserer neu gefundenen Macht und unserem Verhältnis zur Macht als Frauen in einer Nachrichtenmedienorganisation", so der Hollywood-Star weiter.

Worin besteht die Herausforderung einer aktuellen Geschichte?

Eine so aktuelle Geschichte zu erzählen "ist eine große Herausforderung, weil man es richtig machen will", so Witherspoon. "Genau genommen geschieht alles in Echtzeit. Das ist aufregend und gleichzeitig macht es Spaß, eine Serie zu kreieren, die in Echtzeit abläuft, während wir beobachten, wie die Welt die neue Normalität lernt", ergänzte Aniston. "Wir porträtieren es so ehrlich, wie wir können, denn es ist das, was wir erleben. Es ist eine große Verantwortung, aber das macht es auch spannend", fügte sie hinzu.

Dreharbeiten während Corona

Wie so viele fanden auch diese Dreharbeiten während der Corona-Pandemie statt. "Es hat mich fertig gemacht. Es war hart. Es war eine große Herausforderung", erinnerte sich Aniston zurück. "Die Serie wurde umgeschrieben, um mit Covid klarzukommen." Der Drehalltag sah dann so aus: "Wir hatten endlose Zoom-Meetings mit unserem unglaublichen epidemiologischen Team und jeder Abteilung, denn das Wichtigste für alle war die Sicherheit aller, der gesamten Crew und ihren Familien, wenn sie nach Hause gehen", erzählte Aniston weiter. "Wir hatten ein sehr strenges Protokoll." Das sei schwierig für sie gewesen, "weil ich die Gesichter meiner Mitarbeiter sehen möchte. Ich liebe diese Leute".

Nach einer Eingewöhnungszeit sei "normal geworden, was hoffentlich nicht mehr lange normal sein wird", so die Schauspielerin. "Wir haben es überstanden und ich denke, wir haben eine wirklich gute Serie gemacht".

Darum geht's in der zweiten Staffel

Die zweite Staffel knüpft an die explosiven Ereignisse der ersten Staffel an. Das Team der "Morning Show" erhebt sich aus den Trümmern, die Alex (Aniston) und Bradley (Witherspoon) hinterlassen haben. Der Sender UBA ist wie die ganze Welt im Wandel. Eine Welt, in der Identität alles ist und die Kluft zwischen dem, als was wir uns präsentieren und wer wir wirklich sind, entscheidend ist.

Neben Aniston und Witherspoon sind unter anderem Steve Carell (59), Billy Crudup (53), Mark Duplass (44), Nestor Carbonell (53), Karen Pittman (35), Bel Powley (29), Janina Gavankar (40), Tom Irwin (65) und Marcia Gay Harden (62) wieder mit von der Partie.

Zur Besetzung der zweiten Staffel gehört Greta Lee (38). Sie spielt Stella Bak, ein Wunderkind der Tech-Welt, das dem UBA-Führungsteam beigetreten ist. Ruairi O'Connor (30) wird als smarter und charismatischer YouTube-Star Ty Fitzgerald zu sehen sein und Stand-up-Comedian Hasan Minhaj (35) als neues Mitglied des "Morning Show"-Teams Eric Nomani. Emmy-Preisträgerin Holland Taylor (78, "Two and a Half Men") spielt die kluge Vorsitzende des UBA-Vorstands Cybil Richards; Emmy- und SAG-Award-Gewinnerin Julianna Margulies (55, "Good Wife") UBA-Nachrichtensprecherin Laura Peterson. Tara Karsian (56) wird als Nachrichtenproduzentin Gayle Berman zu sehen sein, Valeria Golino (55) als Dokumentarfilmerin Paola Lambruschini.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.