Jendrik aus Hamburg tritt für Deutschland beim ESC an

·Lesedauer: 1 Min.
ESC-Logo im Jahr 2017 in Kiew

Der 26-jährige Jendrik Sigwart tritt in diesem Jahr für Deutschland beim Eurovision Song Contest (ESC) an. Der gebürtige Hamburger habe in einem mehrstufigen Auswahlverfahren zwei unabhängige Jurys überzeugt, wie der NDR am Samstag mitteilte. Mit welchem Titel Jendrik am 22. Mai 2021 in Rotterdam ins Rennen geht, will der Sender am 25. Februar 2021 bekanntgeben.

Jendrik ist Musical-Darsteller "und schreibt mit großer Leidenschaft seit Jahren eigene Songs", wie der NDR mitteilte. Der ESC sei schon lange sein Traum gewesen. Im Sommer habe er seine coronabedingt auftrittsfreie Zeit genutzt, um einen Song und ein dazugehöriges Musikvideo zu produzieren. Sein Lieblingsinstrument ist die Ukulele.

Jendrik wählten eine "Eurovisions-Jury" mit 100 Menschen aus ganz Deutschland und eine internationale Expertenjury aus 20 Musikprofis. Das Finale des Eurovision Song Contests findet am 22. Mai in Rotterdam statt, voraussichtlich ohne Publikum. Die Organisatoren wollen aber versuchen, so viele Künstler wie möglich live auftreten zu lassen.

Die Niederländer dürfen den Eurovision Song Contest ausrichten, weil der niederländische Sänger Duncan Laurence den Wettbewerb im Jahr 2019 in Tel Aviv gewonnen hatte. 2020 war der ESC wegen der Corona-Pandemie ausgefallen.

ilo/mkü