Jemen: Hilfsgüter treffen wieder ein

Zum ersten Mal seit der Teilaufhebung der Blockade ist auf dem Flughafen der jemenitischen Hauptstadt Sanaa ein Flugzeug mit Hilfsgütern gelandet. Die Militärkoalition unter Leitung Saudi-Arabiens, die im Jemen die Huthi-Rebellen bekämpft, hatte das Land Anfang November abgeriegelt, nachdem vom Jemen aus eine Rakete auf die saudische Hauptstadt Riad abgefeuert worden war.

Die Vereinten Nationen hatten auf ein Ende der Blockade gedrängt, um die notleidende Zivilbevölkerung im Jemen mit Lebensmitteln, Medikamenten und anderen Gütern versorgen zu können. Nach Angaben der UNO sind mehr als 20 Millionen Menschen auf Hilfe angewiesen. Die Militärkoalition hatte die Blockade Mitte der Woche teilweise aufgehoben.