Jeff Bezos soll das 135-Millionen-Euro Anwesen von Warner gekauft haben — das wissen wir darüber

·Lesedauer: 1 Min.

Berichten zufolge ist Jeff Bezos der neue Besitzer eines Stückes der Hollywood-Geschichte. Der Amazon-CEO soll dem Film- und Musikproduzent David Geffen das riesige Warner-Anwesen für knapp 135 Millionen Euro abgekauft haben, wie das Wall Street Journal berichtete. Mit dieser Summe wurde der Rekord für den teuersten Hausverkauf in der Geschichte des Staates Kalifornien gebrochen.

Das Warner-Anwesen wurde 1937 vom Mitbegründer von Warner Bros. und ehemaligen Vorsitzenden Jack Warner erbaut. Geffen kaufte das Haus im Jahre 1990 für knapp 39 Millionen Euro, so das Wall Street Journal. Auf dem Areal befindet sich ein 1.264 Quadratmeter großes Haupthaus, zwei Gästehäuser, einen Pool sowie ein Tennisplatz. Der Öffentlichkeit sind nur wenige Fotos des Anwesens zugänglich. Jedoch hat das Los Angeles County einige Luftaufnahmen des Areals, die uns einen Blick auf das neue Anwesen Bezos‘ ermöglichen. Schaut euch die folgende Bildergalerie an, um zu sehen, was wir über das neue Besitzstück von Jeff Bezos wissen.

Dieser Artikel wurde von Julia Knopf aus dem Englischen übersetzt und editiert. Das Original lest ihr hier.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.