Latvala hat keine Angst vor neuem Teamkollegen

Jari-Matti Latvala und Ott Tänak: Aus Rivalen werden Teamkollegen


Mit Ott Tänak bekommt Jari-Matti Latvala in der nächsten Saison der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) einen hochkarätigen Teamkollegen. Der Este war der große Aufsteiger dieses Jahres und ist nach seinen ersten beiden Siegen in Italien und Deutschland endgültig vom Talent zum Spitzenfahrer gereift. Angst davor, dass ihn der Neuzugang bei Toyota im nächsten Jahr in den Schatten stellen könnte, hat Latvala allerdings nicht.

"Ich habe daran gearbeitet, den Yaris zu meinem Auto zu machen. Tänak muss sich hingegen an ein neues Auto gewöhnen", so Latvala gegenüber 'Motorsport-Total.com'. Der Finne prophezeit, dass Tänak nach vielen Jahren im Ford Focus von M-Sport der Umstieg in den Toyota Yaris schwer fallen wird.

"Als ich nach vielen Jahren bei M-Sport und Ford zu Volkswagen kam, habe ich mich anfangs schwer getan", erinnert sich Latvala. "Der Umstieg zu Toyota fiel mir hingegen leicht, weil ich die Erfahrung eines Wechsels hatte. Tänaks Wechsel von M-Sport zu Toyota ist sein erster, und nachdem er so lange für ein Team gefahren ist, dürfte ihm die Umstellung nicht leicht fallen", sieht sich Latvala im Vorteil.

Tänak gibt denn auch selbst zu, dass die Umstellung auf ein neues Auto nicht einfach werden wird. "Ich muss mich an neue Leute und ein neues Team gewöhnen. Das wird eine große Aufgabe", sagt er. "Wie schwierig es wird, weiß ich aber noch nicht."

Latvala sieht Tänak als gute Verstärkung für Toyota an. "Ich glaube, wir haben für das nächste Jahr ein schlagkräftiges Team, in dem es eng zugehen wird." Verstecken will sich der erfahrene Finne vor seinem neuen Teamkollegen dabei keinesfalls. "Ich möchte Weltmeister werden, was bedeutet, dass ich alle anderen schlagen muss. Also auch ihn", formuliert Latvala selbstbewusst sein Ziel.

© Motorsport-Total.com