Japanische Softbank will Anteil an Swiss Re erwerben

dpa-AFX

ZÜRICH (dpa-AFX) - Der Technologiekonzern Softbank könnte bald Großaktionär des Rückversicherers Swiss Re sein. Man befinde sich mit den Japanern in vorläufigen Gesprächen bezüglich einer möglichen Minderheitsbeteiligung, teilte das schweizerische Unternehmen am Mittwochabend mit. Zuvor hatte das "Wall Street Journal" ("WSJ") entsprechend berichtet.

Es sei offen, ob es zu einer Einigung komme, hieß es in der Unternehmensmitteilung weiter. Zudem gebe es keine Gewissheit über die Konditionen, den Zeitplan oder die Form einer solchen Transaktion.

Das "WSJ" hatte unter Berufung auf Kreise berichtet, dass die Gespräche bereits fortgeschritten seien. Die geplante Beteiligung könnte einen Wert von 10 Milliarden US-Dollar oder mehr haben.

Die Marktkapitalisierung von Swiss Re betrage 31,7 Milliarden Schweizer Franken, umgerechnet rund 33 Milliarden US-Dollar. Softbank würde Aktien mit einem Aufschlag erwerben. Laut den Quellen der Zeitung sei das Swiss-Re-Topmanagement in den vergangenen Wochen zu Treffen mit Softbankvertretern nach Tokio gereist und sei auch mit dem Vorstandsvorsitzenden Masayoshi Son zusammengetroffen.