Japan: 22-Jähriger geht mit Messer auf Passagiere im Zug los

Die Polizei in Japan hat einen 22-jàhrigen Mann wegen versuchten Mordes festgenommen. Er hatte am Samstag am Abend während der Fahrt in einem Shinkanzen Hochgeschwindigkeitszug wahllos auf mehrere Passagiere mit einem Messer eingestochen. Ein Mann wurde mit Verletzungen am Hals ins Krankenhaus gebracht, dort konnte nur noch sein Tod festgestellt werden. Zwei Frauen wurden verletzt, sie sind jedoch nicht in Lebensgefahr.

An Bord des Zuges, an dem sich rund 880 Menschen befanden, brach Panik aus. Ein Passagier zog die Notbremse, woraufhin der Zug unweit des nächsten Bahnhofs, Odawara Station, anhielt. Der Angreifer gefasst werden konnte. Der 22-Jährige Verdächtige sagte aus, dass er frustriert gewesen sei. Die Opfer hätte er zufällig ausgesucht.

Der Zug war auf dem Weg von Yokohama nach Osaka.