Jan Köppen: Muffensausen vor Dschungel-Start

Jan Köppen credit:Bang Showbiz
Jan Köppen credit:Bang Showbiz

Jan Köppen gesteht, dass er kurz vor seiner Premiere als Dschungelcamp-Moderator mit seinen Nerven zu kämpfen hat.

Der 39-Jährige führt dieses Jahr zum ersten Mal zusammen mit Urgestein Sonja Zietlow durch die Reality-Show. Nachdem die erste Folge bereits am Freitag (13. Januar) läuft, bereiten sich Jan und Sonja gerade in Australien auf den TV-Start vor. Wie der ‚Ninja Warrior Germany‘-Moderator verrät, komme ihm die Situation noch immer unwirklich vor. „Ich kenne es ja nur aus dem Fernsehen und jetzt stehe ich hier im Baumhaus mitten im Dschungel“, staunt er im RTL-Gespräch. „Es fühlt sich ein bisschen so an wie der Erstbezug in eine neue Wohnung. Aber hier lebt ja schon jemand, ich ziehe ja in eine WG."

Vor allem die exotischen Krabbeltiere jagen Jan Respekt ein. „Ich habe im Hotelzimmer erst mal unter den Klorand geschaut, ob dort Spinnen sind. Und ich stecke meine Hosenbeine in die Socken, damit mir da keine Viecher reinkrabbeln können", offenbart er.

Glücklicherweise kann sich der TV-Star auf die Unterstützung des ‚Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!‘-Teams verlassen. Auch seine Kollegin Sonja Zietlow ist ihm eine große Stütze. Bereits vor Jans Flug gab ihm die Moderatorin hilfreiche Ratschläge für seine Zeit in Down Under. „Da ging es um ganz banale Sachen wie die Temperatur in Australien und den Schlafrhythmus. Sie forderte mich zum Beispiel auf, einen Tageslicht-Wecker zu kaufen", berichtet er.