Jan-Josef Liefers: Trauriger Abschied von Tobias Langhoff

picture-alliance/ dpa | Peggy Kuniss

Tiefe Trauer: Schauspieler Jan-Josef Liefers (58) musste sich am Montag (28. November) von Tobias Langhoff (†60) verabschieden, der an seinem 60. Geburtstag gestorben ist. In einem Nachruf gedachte der Star seinem guten Kumpel.

"Alles gemeinsam"

Tobias Langhoff stammte aus einer prominenten DDR-Theater-Familie, schon sein Großvater leitete das Deutsche Theater in Ost-Berlin. Da war es fast schon klar, dass auch er den Weg zur Bühne suchte. Auf der Schauspielschule lernte er dann vor vierzig Jahren Jan-Josef kennen und die beiden bildeten seitdem ein Gespann. "Wir wurden während des Studiums und in unseren ersten drei Jahren am Deutschen Theater dermaßen symbiotisch, dass einige überzeugt waren, wir wären ein schwules Paar. Wir haben alles zusammen gemacht", schrieb der 'Tatort'-Star in seinem Artikel für die 'Berliner Zeitung'. Der Tod seines Freundes war ein Schock, aber er deutete an, dass es Warnzeichen gab, da dieser nur noch "Haut und Knochen" war, weil er kaum gegessen und wie besessen Sport gemacht habe.

Jan-Josef Liefers konnte Tobias Langhoff nicht retten

Bei diesem eher ungesunden Lebenswandel konnte Jan-Josef Liefers nach eigenem Bekunden nur hilflos zuschauen. "Kein Arzt, kein Therapeut, kein Bruder und leider auch kein bester Freund konnten dich retten." Aber der Dresdner tröstete sich damit, dass der letzte Tag, den er mit seinem Vertrauten verbracht hat, ein guter war. Auch Liefers' Gattin Anna Loos nahm auf Facebook öffentlich Abschied von Tobias Langhoff: "Mein lieber Tobi, ich werde Dich in meinem Herzen behalten." Tröstend ist vielleicht auch, dass die letzte Rolle des Theaterstars in einem Film ist, der gute Chancen auf einen Oscar hat. Tobias Langhoff spielt in dem Kritikererfolg 'Im Westen nichts Neues' Generalmajor von Winterfeldt und dürfte dabei ein letztes großes Publikum haben. Ein Trost auch für Jan-Josef Liefers.

Bild: picture-alliance/ dpa | Peggy Kuniss