Bayern gibt Diagnose bei James und Bernat bekannt

Nächster Bayern-Star verletzt

Bayern Münchens Offensivspieler James hat bei der Auswärtsniederlage gegen Borussia Mönchengladbach (1:2) eine Gehirnerschütterung erlitten.

Der Kolumbianer wurde nach der Rückkehr nach München von Vereinsarzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt untersucht. James war in der ersten Halbzeit mit Tony Jantschke bei einem Kopfballduell zusammengestoßenhütterung ist. Aber da müssen die Ärzte eine Diagnose stellen", hatte Trainer Jupp Heynckes am Samstag zu James erklärt.

James wird einige Tage unter ärztlicher Beobachtung stehen und mit dem Training aussetzen. Auch Juan Bernat wird den Münchnern vorerst im Training fehlen. Der Spanier hat leichte muskuläre Probleme im Oberschenkel.

Gladbachs Weltmeister Christoph Kramer, der nach zehn Minuten nach einem Zusammenstoß mit Teamkollege Jannik Vestergaard benommen vom Platz getragen werden musste, feierte den Sieg zwar bereits wieder mit der Mannschaft in der Kabine, erlitt aber ebenso wie Tony Jantschke eine Schädelprellung. "Beide werden in den nächsten Tagen intensiv beobachtet und weiter untersucht", teilte die Borussia am Sonntag mit.