James Bond: Neuer Titelsong von Beyoncé?

Erst vor wenigen Wochen enthüllten die "James Bond"-Produzenten Daniel Craigs Leinwand-Comeback als Geheimagent. Nun machen weitere Gerüchte rund um den kommenden 007-Film die Runde. Keine Geringe als Beyoncé Knowles soll demnach den neuen Titelsong singen.

Das britische Magazin "Daily Star" will erfahren haben, dass die frischgebackene Mutter der Zwillinge Rumi und Sir für "Bond 25" in die Fußstapfen von Musikgrößen wie Adele tritt. "Das ist das einzige Projekt, das sie gerade halbwegs interessiert", verrät eine Quelle aus dem Umfeld von Beyoncé. Demnach habe sich die "Lemonade"-Interpretin bereits mit einer ihrer Vorgängerinnen ausgetauscht. "Die beiden haben vor Beys erstem Treffen mit den Filmbossen gesprochen und Adele verriet ihr, dass ihr die Mitarbeit und das Singen des 'James Bond'-Songs einen großen Karriereschub beschert hat", weiß die Plaudertasche weiter.

Adele heimste mit "Skyfall" sogar einen Oscar für den besten Filmsong ein. Eine der wenigen Trophäen, die in Beyoncés Award-Vitrine noch fehlt. Sollten sich die 35-Jährige und die "James Bond"-Produzenten einigen können, müssten Fans sich aber dennoch gedulden. Der inzwischen 25. auf Ian Flamings Buchvorlage basierende Film soll erst im November 2019 in den weltweiten Kinos starten. Entsprechend schallt der Soundtrack voraussichtlich auch erst im Herbst des gleichen Jahres aus den Radios.

Neben Beyoncé gibt es außerdem sicher noch einige weitere Künstler, die den Titelsong gerne beisteuern würden. Bereits bei "Spectre" galt beispielsweise Rihanna als heiße Anwärterin. Damals munkelten Medien, die Sängerin würde außerdem als Bond-Girl im Film auftreten. Die Gerüchte entpuppten sich jedoch als heiße Luft und der britische Musiker Sam Smith lieferte mit "Writing's on the wall" den Titelsong.