Werbung

Jada Pinkett Smith: Ihre Talkshow braucht ein neues Zuhause

Jada Pinkett Smith muss sich vom "Zuhause" ihrer Talkshow "Red Table Talk" verabschieden. (Bild: DFree/Shutterstock)
Jada Pinkett Smith muss sich vom "Zuhause" ihrer Talkshow "Red Table Talk" verabschieden. (Bild: DFree/Shutterstock)

Die Fans sind bestürzt: Weil Meta sein Angebot Facebook Watch einstellt, wird unter anderem die beliebte Talkshow "Red Table Talk" von Jada Pinkett Smith (51) beendet. Das berichtet unter anderem das "People"-Magazin. Dass ihre über Facebook ausgestrahlte Show ein Ende findet, gab die Ehefrau von Will Smith (54) auch auf ihren Social-Media-Kanälen bekannt: "Wir sind so dankbar, dass wir so eine wunderbare Partnerschaft mit Facebook Watch hatten und es tut uns so leid, dass das gesamte Team aufgelöst wird. Wir wünschen allen nur das Beste für ihren Weg."

Ein neues Zuhause für "Red Table Talk" gesucht

Allerdings kündigte Jada Pinkett Smith in diesem Post auch an, dass die Fans auf eine Rückkehr ihrer Talkshow hoffen dürfen. "Wir von Red Table sind dabei ein neues Zuhause zu finden und wir werden uns bald wiedersehen", heißt es am Ende des Statements.

Darum ist die Show so beliebt

"Red Table Talk" lief seit Mai 2018 auf Facebook Watch und wird nun nach der fünften Staffel dort ihr Ende finden. Moderiert wird die Show von Jada Pinkett Smith, ihrer Tochter Willow Smith (22) und ihrer Mutter Adrienne Bandfield-Norris (69). Die Drei-Generationen-Runde wurde 2021 sogar mit einem Emmy für ihr Talkshow-Konzept ausgezeichnet. Markenzeichen der Show sind offene Gespräche über wichtige und oftmals auch etwas provokative Themen.

"In der Lage zu sein als drei Schwarze Frauen dazusitzen und die Vielfalt an Perspektiven zu haben, ist wirklich interessant, weil ich weiß, dass viele Leute Schwarze Frauen einfach gerne in eine Schublade stecken. Dieser Mythos muss aufgelöst werden", erklärte Jada Pinkett Smith dem "Rolling Stone"-Magazin in einem Interview, was ihrer Meinung nach, den Erfolg der Show ausmache.

Diese Facebook Watch Formate sind ebenfalls zu Ende

Weil Meta seine Facebook Watch Originalgruppe einstellt, müssen sich noch weitere prominente Hosts von ihren Shows verabschieden. Unter anderem werden die Drama-Serie "Sorry For Your Loss" von Elizabeth Olsen (34) und "Limetown" von Jessica Biel (41) eingestellt.