Jackie Kennedys dunkle Geschichte diente als Insipiration für diese Modenschau

Kaia Gerber eröffnet die Moschino Herbst 2018 Modenschau in Mailand am 21. Februar 2018. Die Kollektion umfasste das Beste des kulturellen Zeitgeists der 60er, inklusive Alien Jackie Kennedy. (Bild: Shutterstock)

Die Milan Fashion Week legte einen bombastischen Start hin: Gucci präsentierte abgetrennte Köpfe und zum Abschluss des Tages zeigte Moschino Alien Jaqueline Kennedy.

Am Mittwoch präsentierte Moschinos Creative Director und King of Kitsch Jeremy Scott eine 62-teilige Kollektion. Dazu gehörten verzierte Abendkleider in den Farben der Trix Frühstücksflocken, Pillendosen-Hüte und zweiteilige Kostüme im Stil von denen, die Jackie Kennedy trug, für einen intergalaktischen Trip zurück in die Zeit, in der Pop-Art und die Orion Sklaven-Mädels (oder grünhäutige Space-Bräute) der originalen „Star Trek“-Serie auf dem Laufsteg der Raumstation aufeinandertrafen.


Die Parade von @moschino Alien Jackie Kennedys #MFW

Während sich die meisten Referenzen um den kulturellen Zeitgeist der 60er drehten, konnte man versteckte dunklere Themen unter der Oberfläche ausmachen. Diese bezogen sich vor allem auf Jackie Kennedy und auf die Erschießung ihres Ehemanns, dem 35. Präsidenten der Vereinigten Staaten, John F. Kennedy – denn dieser Vorfall ließ die First Lady Berichten zufolge in eine Depression verfallen und verschreibungspflichtige Medikamente und Alkohol wurden ihre Selbstmedikation. Und deshalb legte Scott zeichentrickartige Pop-Art-Frauen über die Label verschreibungspflichtiger Medikamente auf Bleistiftröcken und Shiftkleidern.

Scott legte zeichentrickartige Pop-Art-Frauen über die Label verschreibungspflichtiger Medikamente auf Bleistiftröcken und Taschen. (Bild: Getty Images)

Während es für Scott nicht neu ist, Tabuthemen in seinen Kollektionen für Moschino aufzugreifen, ist die Obsession der Modewelt mit Jackie Kennedy als Quelle modischer Inspiration endlos. 2001 veranstaltete das Metropolitan Museum of Art Costume Institute seine jährliche Met Gala, um die Eröffnung der Jackie Kennedy Ausstellung zu feiern, eine kuratierte Kollektion von Kennedys ikonischsten Outfits während ihrer Zeit im Weißen Haus.

Gigi Hadid mit Retro 60er-Jahre-Haaren und Make-up schließt die Moschino Modenschau in Milan. (Bild: Getty Images)

Es ist leicht, die Vergangenheit mit nostalgischer Bewunderung zu sehen. Scott stellt dagegen sicher, dass wir nicht vergessen, dass in Camelot nicht alles so glamourös war, wie es schien – trotz der schönen Kleidungsstücke.

Alexandra Mondalek

Folgt uns auf Facebook und Instagram und lasst euch täglich von Style-Trends und coolen Storys inspirieren!